IFA Innovations Media Briefing: Der Auftritt von Panasonic

Panasonic TX-65DXW904 SC-ALL70TEGK 1

Panasonic zeigt auf der IFA Innovations Media Briefing das Top-Ultra HD-TV-Modell TX-65DXW904 (4.999 EUR) mit Quattro-Tuner (2 x DVB-T/TS, DVB-C, DVB-S2 plus TV>IP), das in Kürze, allerdings in der kleineren Bilddiagonale von 58 Zoll, auch bei uns im Test ist. Der Ultra HD Premium-zertifizierte TV läuft unter Firefox OS und kommt mit 3.000 Hz BMR. Des Weiteren ist er komplett THX-zertifiziert. Besonders interessant ist auch die bienenwabenartige Formgebung des Direct LED Backlight für bestmöglichen Detailkontrast und tiefstes Schwarz. Unseren Eindrücken nach offeriert der edle TV auch tatsächlich sattes Schwarz, ein weiterer Vorzug ist die gleichmäßige Ausleuchtung des Bildes ohne störende Hot Spots. „Local Dimming Ultra“ und der neueste und beste Studio Master HCX Bildprozessor sichern eine extreme Bildgüte. Das „Ultra Bright Panel“ kommt mit HDR-Material exzellent zurecht.

Panasonic DMP-UB900 Front Seitlich1

DMP-UB900

Dieses kann z.B. vom erstklassigen Ultra HD Blu-ray-Player DMP-UB900 für 799 EUR kommen. Der Player glänzt mit 4:4:4 Chroma Upsampling und hochwertiger Audiosektion. In Berlin hat Panasonic ein interessantes Sound-Setup zu diesem edlen TV und dem THX-zertifizierten Ultra HD-Blu-ray-Player erstellt. Die hervorragende SC-ALL70T Soundbar stellt das Zentrum des Setups dar. Hier gibt es für knapp 500 EUR ein 3.1 Soundbar/Subwoofer-System. Im Set enthalten ist neben der schlanken, edel wirkenden Soundbar ein drahtloser aktiver Subwoofer. 350 Watt (RMS) Ausgangsleistung ist üppig bemessen, hinzu kommt, dass Panasonic selbstverständlich auch dieses ALL-Soundbar/Subwoofer-System in eine 4K/Ultra HD-Umgebung integriert: Dank 4K Pass-Through – 4K/Ultra-HD-Bildsignale können durchgeschliffen werden – und HDCP 2.2 ist das SC-ALL70T-System für die UHD-Ära „fit“. Neben der Einbindung ins drahtlose WLAN-Netzwerk mittels WiFi-Modul ist auch Bluetooth an Bord.

Panasonic Music Streaming App 8

Panasonic „Music Stream“ App

An internetbasierten Diensten werden Spotify, Qualcomm AllPlay Radio, Napster sowie AUPEO! unterstützt. Natürlich kann man auch Musik, die auf PCs und Home Servern gespeichert ist, mittels des SC-ALL70T Systems wiedergeben. Dank HDMI mit Audio Return Channel (ARC) wird das SC-ALL70T System vom TV (der auch über HDMI-ARC-Funktionalität verfügen muss) als externes Audiosystem erkannt.

Klanglich beweist das 3.1-Gespann, was man von einer Soundbar mit aktivem Subwoofer für knapp 500 EUR erwarten kann: Hohe Homogenität, viel Räumlichkeit, sehr gute Anpassung von Soundbar und Subwoofer ohne klangliche Lücke und klar verständliche Stimmen. 

Panasonic SC-ALL6

SC-ALL6 im Wireless Surroundbetrieb

Ergänzt wurde das 3.1 Soundbar-System von zwei SC-ALL6 Wireless Multiroom Audio-Lautsprechern, so dass man ein echtes Mehrkanal-Setup auffahren konnte. Dann erlebt man vor allem Filmton in hoher Intensität mit tadelloser atmosphärischer Dichte. Effekte werden nahtlos an die beiden SC-ALL6 weitergegeben, die Panorama-Wirkung verblüfft. Panasonic sollte sich nur mittelfristig vielleicht dazu entscheiden, noch eine Soundbar mit Atmos- und DTS-X-Support zu bauen, dann wäre man absolut „up to date“.

Der SC-ALL6 mit Bassreflex-Gehäuse erzeugt eine Gesamtleistung von 40 Watt (1 kHz, 8 Ohm, 10 Prozent Klirrfaktor), die von einem LincsD-Amplifier der dritten Generation zuverlässig und mit tadelloser Pegelfestigkeit bereitgestellt wird. „XBS Master“ soll als Panasonic-Teigene echnologie die Intensität der Basswiedergabe optimieren. Die Leistung wird weitergereicht an zwei Doppelschicht-Konuslautsprecher mit Bambusmembran und Nanostruktur. Der SC-ALL6 gibt MP3, AAC, AIFF, ALAC (bis 192 kHz/24-Bit), FLAC (bis 192 kHz/24-Bit) und WAV (bis 192 kHz/24-Bit) wieder. WLAN wird in 2,4 und in 5 GHz unterstützt. Zum Ausstattungsufang gehört auch die Re-Streaming-Funktion für Bluetooth, CD, Speicher, Radio, USB und AUX. Akustisch präsentiert sich der SC-ALL6 für 299 EUR/Stück als kraftvoll und angenehm aufspielender Lautsprecher, der sich auch allein im Single-Betrieb erstklassig macht, wie unser Test beweist. 

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 05. Juli 2016




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK