IFA 2018: Neue Soundbar-Serie "Enchant" von Harman Kardon

Harman Kardon zeigt auf der IFA auch seinen neueste Soundbar-Serie "Enchant". Die Enchant-Serie kommt dank "Multi Beam" Technologie ohne zusätzliche Lautsprecher und Kabel aus und soll durch akustische Performance und Noblesse beim Design für Begeisterung sorgen.

Die von Harman Kardon entwickelte MultiBeam-Technologie verwendet einen digitalen Signalverarbeitungs-Algorithmus (DSP), mit dem Enchant Soundbars ohne zusätzliche Lautsprecher glaubwürdigen Surround Sound produzieren sollen. Der DSP liefert präzises Audio-Decoding, das in Verbindung mit den seitwärts abstrahlenden Lautsprechertreibern einen über die Wände gerichteten Schall in alle Winkel des Raums aussendet - wir werden das in späteren Previews/Tests natürlich überprüfen.

Ebenfalls neu ist die "Automatic MultiBeam Calibration" (AMC), die sich kabellos auf die individuellen Raumdimensionen einregelt. Enchant Soundbars werden in Versionen mit 13 (Enchant 1300) und acht (Enchant 800) Kanälen angeboten.

Wem der Tiefgang der Soundbars nicht ausreicht, kann den kabellosen Enchant Subwoofer verwenden, der optional erhältlich und nicht im Serienumfang enthalten ist.

 

Multimedial sind die Soundbars erstklassig ausgerüstet. Mit der integrierten Google Chromecast-Technologie sind mehr als 300 populäre Streamingdienste in HD-Qualität verfügbar. Darüber hinaus bietet es sich an, Enchant Soundbars mit anderen Chromecast-fähigen Lautsprechern in der gesamten Wohnung zu verbinden (mittels Google Home App) und ein überzeugendes Multi-Room-Erlebnis zu schaffen.

Die Enchant Soundbar wird ab dem Herbst für 699 EUR erhältlich sein. Der größere Bruder Enchant 1300 geht für 999 EUR über die Ladentheke. Wer den Subwoofer auch noch haben möchte, muss nochmal 699 EUR investieren.

Special: Sven Wunderlich
Fotos: Harman Kardon PR
Redaktion: Carsten Rampacher

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK