IFA 2014: ULED-TVs, Curved-UHD-TVs und „Laser Cinema“ von Hisense

Hisense Vergleich OLED ULED

Hisense zeigt auf der IFA sogenannte „ULED-TVs“, die auf LCD-Technik basieren, aber dank verschiedener technischer Kniffe hinsichtlich der Bildgüte – aber nicht bezüglich des Kaufpreises – in die Nähe von OLED-Fernsehgeräten rücken sollen. Um dies zu dokumentieren, wurde ein Vergleich OLED versus ULED (siehe Bild oben) aufgebaut.

Hisense Vergleich OLED ULED 2

Tiefes Schwarz und toller Kontrast – Kennzeichen nicht nur von OLED, sondern auch von ULED

Farbenprächtige, kontrastreiche Bilder verspricht der Hersteller. Dank eines speziellen Ultra Dimming-Verfahrens und eines „Peaking“-Algorithmus ermöglichen High-Dynamic Range (HDR) Darstellungen.

Hisense 55XT900 Front Seitlich1

55XT900 mit farbenprächtigem Bild

Hisense 55XT900 Verarbeitung

XT900 –  schmaler Rahmen

Das Ultra Dimming von Hisense ermöglicht eine Ansteuerung von 144 Clustern mit LEDs für verbesserten Detailkontrast. Erste von uns auf der IFA gesammelte Eindrücke belegen, dass die Bildgüte der ULED-Geräte durchaus verblüffend gut ist: Das Schwarz wirkt satt, wobei hier ein präziser Eindruck unter Messebedingungen nicht möglich ist. Das Bild wirkt farblich sehr dynamisch, kleine Kontrastunterschiede kommen selbst unter Kunstlicht sehr gut heraus. Die hohe gezeigte Auflösung resultiert aus der Tatsache, dass die Hisense ULED-TVs in 3.840 x 2.160 Pixeln auflösen – also enorme Bildschärfe und enorme Detailtreue. Die Panels zeigen überdies kaum Bildrauschen, selbst dann nicht, wenn man nahe am Bildschirm steht.

Die MEMC (Motion Estimation/Motion Compensation) Technik und Backlight-Scanning sind die Modelle mit Bilddiagonalen zwischen 27 cm (50 Zoll) und 215,9 cm (85 Zoll) geplanten Modelle auch für eine hochwertige Bewegungsdarstellung bestens geeignet. Die Modellreihe XT900 ist in 50 Zoll, 55 Zoll oder 65 Zoll erhältlich, der 65XT800 ist ein 65 Zoll-TV und besitzt überdies ein Curved-Display. Schon fast echte Kino-Dimensionen werden mit dem 85XT910 mit 85 Zoll (215,9 cm) Bilddiagonale möglich. In China sind die Modelle in 50, 55 und 65 Zoll schon im Verkauf. Nach Deutschland kommen die ULED-TVs im ersten Quartal 2015. Die TVs laufen unter Android. Genaue Preise stehen derzeit noch nicht fest.

Hisense 55K681 Front Seitlich1

 K681-Baureihe

Hisense 55K681 Front Seitlich2

 Entstammt der Technologiepartnerschaft mit Loewe, ist aber reines Hisense-Gerät

Hisense 55K681 Standfuss

Fuß

Hisense 55K681 Verarbeitung

Finish

UHD-TVs mit Quad-Core CPU werden neu von Hisense angeboten „4×4“ nennt der Hersteller diese Technologie. Die UHD-Modelle 55K681 und 65XT810 (Curved TV) kommen mit dem leistungsstarken Prozessor. Der zusätzliche FRCX-Prozessor in Kombination mit dem Quad Core-Hauptprozessor ermöglichen allzeit hohe Bildschärfe und sauberes Upscaling.

Die Smart TV Oberfläche Hisense VISION wurde neu entwickelt und soll sich besonders einfach bedienen lassen.  Der 55K681 kommt bereits im 4.Quartal 2015 nach Deutschland, der 65XT810 folgt im Januar 2015. Auf der IFA stand ein XT910 Modell auch in 55 Zoll (Curved-Display). Die TVs der Baureihen K681 und XT810 sind in Zusammenarbeit mit Loewe entwickelt worden. Zwischen beiden Unternehmen besteht eine Technologiepartnerschaft.

In ersten kurzen Impressionen gefälllt der K681 durch sein scharfes und lebendiges Bild mit sehr guter Tiefenwirkung. Kontrast sowie Blickwinkel sind gut. Die Farben wirkten extrem kräftig und satt, das liegt aber auch daran, dass solche „effektheischende“ Bildeinstellung auf Messen immer sehr beliebt ist.

Gezeigt wurde auch ein Prototyp eines TVs, der sich in von einer flachen Bildschirmposition in eine Curved-Bildschirmposition bringen kann. Der „Variable Curved TV“ zeigt ein dynamisches Bild mit solider Farbdarstellung. Genauere Details wurden noch nicht bekannt gegeben.

Hisense Variable Curved TV Standfuss

Standfuß des Variable Curved TVs

Hisense Variable Curved TV Seitenansicht Gerade

Seitliche Ansicht – praktisch Flat

Hisense Variable Curved TV Seitenansicht Curved

nun „Curved“

Hisense Variable Curved TV Front Seitlich2

Sehr gute Tiefenwirkung

Hisense Variable Curved TV Front Seitlich1

Lebendiges Bild

Highlight auf der IFA ist auch das Hisense „Laser Cinema“. Hisense verspricht farbenprächtige sowie gestochen scharfe Projektionen auch bei Tageslicht. Filme können in 2D und 3D betrachtet werden.

Hisense LT100K6900A Spiegel Linse

Ultrakurze Projektionsdistanz

Hisense LT100K6900A Seitenansicht

Full HD-Auflösung

Hisense LT100K6900A Front Seitlich

Kompakt – aber 100 Zoll Bilddiagonale

Das Laser-Cinema-System heißt LT100K6900A, über eine Serienfertigung wurde noch nicht entschieden. Die Auflösung des Ultra-Kurzdistanz-Projektionssystems beträgt 1.920 x 1080 Pixel, also FullHD. Die Projektionsfläche ist 100 Zoll groß, das entspricht 254 cm.

Text: Carsten Rampacher
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 07. September 2014




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK