IFA 2014: Kurze Vorführung des Sony 4K Ultra Short Throw Projektors

Sony Beamer Vorfuehrung2

Sony hat, wie wir bereits in den News verkündet haben, ab September in den USA einen Laser-basierten Projektor mit UHD-Auflösung neu im Programm, der ein respektabel großes Bild aus sehr kurzer Distanz an die Wand werfen kann. 50.000 Dollar soll das in einem edlen Möbelstück mit integriertem Lautsprechersystem verbaute Hightech-Teil kosten. 2015 soll der Laser-Projektor auch nach Europa kommen.

Sony Beamer Vorfuehrung3

Die Technik ist sehr schick verpackt

In einer ersten, ca. zehnminütigen Vorführung konnten wir uns die gebotene Bildgüte kurz anschauen. In verschiedenen Actionszenen sah man, dass für ein Early-Adopter-Gerät schon eine beachtliche Bildqualität realisiert werden kann, die derzeit aber noch nicht mit aktuellen sehr guten UHD-TVs und mit Highend UHD-Beamern mithalten kann. Der Schwarzwert erscheint gut, die Farben wirken recht realistisch, aber Gesamtkontrast, Detailkontrast, Schärfe und die offerierte Bildhelligkeit sind noch nicht auf Top-Niveau. Hinzu kommt sichtbares Bildrauschen. Wir sind gespannt, welchen Eindruck dann der Projektor hinterlässt, der, vielleicht schon technisch wieder optimiert, kommendes Jahr in Europa angeboten wird.

Sony Beamer Vorfuehrung5

Inwall-Lautsprecher und Sensoren

Zu der Installation gehörten auch dezent in der Wand eingelassene Inwall-Lautsprecher sowie verschiedene Sensoren, mit denen eine Steuerung des Gerätes lediglich durch Gesten möglich ist. Zusätzlich in die Wohnung integrierte Displays können zudem in Kombination mit der hohen Bilddiagonale, die mit dem Laser-Projektor realisiert wird, für eine sehr entspannte Atmosphäre sorgen. So ist neben der Verwendung als Filmprojektor auch die Nutzung als virtuelles Aquarium, ein Ausflug zur Internationalen Space Station ISS oder ähnliches denkbar.

 

Special: Carsten Rampacher, Philipp Kind
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 04.09.2014




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK