IFA 2013: Highlights & Neuheiten von Creative

Creative lädt zur Neuheiten-Beschau

Creative, die Spezialisten für digitale Klangaufbereitung aus Singapur, avisieren den audiophilen Musikliebhaber. Die Premium-Kopfhörer der Aurvana-Reihe weisen einen sehr neutralen und klaren Klang auf und bieten überdies eine herausragende Ausstattung.

Aurvana Platinum

Das Topmodell der Serie ist der Kopfhörer Creative Aurvana Platinum. Er ist ausgestattet mit NFC, Bluetooth gemäß apt-X-Standard, USB- sowie 3,5mm-Klinken-Anschluss und lässt sich so mit nahezu jeder Quelle nutzen. Der Treiber hat einen Durchmesser von 50mm, die Muscheln umschließen die Ohren komplett und machen den Aurvana Platinum zu einem geschlossenen System. Die eingebaute Active Noise Canceling Funktion rechnet bis zu 90% der Umgebungsgeräusche heraus. Creative gibt die nutzbare Kapazität das Akkus mit 15 Stunden an – was wir in Bälde in einem Praxistest überprüfen werden. Im Falle eines leeren Akkus lässt sich der Aurvana Platinum kabelgebunden weiter betreiben.

Mittels der eingebauten Elektronik lässt sich die Musikwiedergabe, die Lautstärke und der Umgang mit Anrufen Steuern. Gleichzeitig ist ein Koppelung mit zwei Bluetooth-Geräten möglich, wie auch zwei Kopfhörer drahtlos zusammen geschlossen werden können. Creative plant einen Preis zur Markteinführung von 299,99 EUR.

Aurvana Gold

Das Modell Creative Aurvana Gold wandelt elektrische Signale lediglich mit einem 40mm-Treiber in Schall um und die Geräuschunterdrückung filtert 5% weniger Umgebungsgeräusche. Die UVP liegt bei 199,99 EUR.

Das dritte Modell in der Serie ist der Nachfolger des Aurvana Live!, der Kopfhörer Aurvana Live!2. Auch hier wird auf einen 40mm-Treiber zurück gegriffen. Die größten Unterschiede zu den beiden großen Geschwistern findet man in der ausschließlich kabelgebundenen Funktionsweise und der Konstruktion als On-Ear-Headphone. Hier ist die Steuerung für Musik und Anrufe im Kabel untergebracht. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 129,99 EUR.

Alle drei Modelle sollen im Oktober in den Handel kommen.

Sound Blaster – ein Name, der für Computer-Kenner wie –Fans fast schon einen Inbegriff für Sound darstellt. Creative bringt nun mit der Sound Blaster EVO – Reihe in den kommen Monaten die ersten Kopfhörer mit integriertem Soundchip auf den Markt.

SoundBlaster Evo ZXR

Den Anfang macht das Modell Sound Blaster ECO ZxR mit dem Chip Sound Blaster SB-Axx1. Der Over-Ear-Kopfhörer bewegt die Luft im geschlossenen System mit einem 50mm-Treiber. Die grundlegende elektrische Ausstattung gleicht dem Creative Aurvana Platinum, ergänzt um gewisse Funktionen des Soundchips: CrystalVoice soll eine Kommunikation ohne störende Nebengeräusche gewährleisten und der DSP bietet auf Wunsch ein erstaunliches Surround-Klangbild. Die kostenlos herunterladbare App ermöglicht die Feinjustage der verschiedenen Klangfelder und anderer Parameter, was einen bis dato nicht gekannten Grad der Individualisierung der Audioreproduktion erlaubt.

Erste, wenig belastbare Höreindrücke auf der IFA 2013 zeigen, dass hier ein sehr vielseitiger Kopfhörer von hervorragender Qualität mit zielgruppengerechter Klangauslegung auf den Markt gekommen ist. Das Design ist in einer Kombination aus Schwarz und Rot gehalten, die Verfügbarkeit ist seit August 2013 zu einem Preis von 299,99 EUR gegeben.

T4 Wireless

Sub einzeln

Neben Kopfhörern haben besonders digitale Soundsysteme bei Creative eine lange Tradition. Auf der IFA 2013 stellt das Creative T4 Wireless das Highlight dar. Es handelt sich um ein 2.1 Satelliten-Subwoofer-System, das via USB, optischen Digitalanschluss, 3,5mm-Klinke, Bluetooth gemäß apt-X-Standard und NFC Audiodaten entgegen nehmen kann. Die Wahl der Quelle, bis zu zwei gekoppelte per Bluetooth zeitgleich, erfolgt wie die Lautstärkeeinstellung über das mitgelieferte Steuermodul.

Das Creative T4 Wireless ist ab September im Handel zu einem Preis von 299,99 EUR verfügbar.

 

Bericht: Thomas Hermsen
Fotos: Sven Wunderlich
Redaktion: Philipp Kind




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK