High End: Lautsprecherhersteller ASW präsentiert 2014er Opus-Schallwandler

20140515_HighEnd_asw_004

Der deutsche Lautsprecherhersteller ASW hat auf der High End in München seine zeitlos eleganten Opus-Lautsprecher des Modelljahres 2014 präsentiert. Ein Set-Up mit 2 x Opus M14 und 2 x Opus SW14 Aktivsubwoofer war aufgebaut. Die M14 tritt trotz kompakter Abmessungen (255 mm hoch, 130 mm breit und 160 mm tief) als vollwertiger Lautsprecher auf.

20140515_HighEnd_asw_003

Opus M14

Die pro Stück 3,2 kg wiegende Konstruktion arbeitet mit einem 100 mm Tieftöner mit Glasfasermembran und einem 25 mm Seiden-Kalottenhochtöner. Die Nennbelastbarkeit liegt bei 70 und die Impulsbelastbarkeit bei 100 Watt. Der darstellbare Frequenzbereich geht von 60 Hz bis 30 kHz. Die Empfindlichkeit (2,83 V/1m) wird mit 87,5 dB angegeben. Die 4-Ohm-Lautsprecher sind in verschiedenen Gehäusevarianten erhältlich: Echtholz furniert, Hochglanz lackiert oder in Schleiflack:

  • Schleiflack weiß
  • Schleiflack schwarz
  • Hochglanz weiß
  • Hochglanz schwarz
  • Oder Front (Korpus Schleiflack schwarz): Eiche hell, Eiche maron, Nussbaum, Kirschbaum

Ganz gleich, für welche Ausführung man sich entscheidet, die handwerklich hochwertige Ausführung begeistert stets. 

20140515_HighEnd_asw_002

SW14, Anschlussterminal

20140515_HighEnd_asw_001

Das gesamte Setup

Der aktive Subwoofer Opus SW14 ist mit einem 200 mm Treiber mit Aluminium Druckguss Chassis ausgestattet. Die Endstufe liefert satte 250 Watt Sinusleistung und 350 Watt Musikleistung. Der Übertragungsbereich geht von 25 bis 150 Hz. Das variable Tiefpassfilter lässt sich zwischen 40 und 150 Hz stufenlos schalten. Farblich sind die identischen Varianten wie bei der Opus M14 erhältlich. Der 28 kg wiegende „Bass-Aktivist“ ist 535 mm hoch, 305 mm breit und 435 mm tief. Er ist vorbereitet für die ASW Wireless-Funktion. Die schlanke, beinahe säulenartige Optik des Opus SW14 sorgt dafür, dass der aktive Subwoofer einfach untergebracht werden kann. 

20140515_HighEnd_asw_006

Opus-Familie: M14 Regallautsprecher (auf Wunsch mit Lautsprecherständer), L14 Säulen-Standbox

Weiteres Mitglied der ASW Opus 2014er Familie ist der Standlautsprecher Opus L14 mit 2 x 100 mm Tieftönern, 25 mm Hochtöner in d’Appolito-Anordnung und säulenartiger Optik. Die pro Stück 9.1 kg wiegende Konstruktion gibt Frequenzen zwischen 50 Hz und 30 kHz wieder und weist eine Nennbelastbarkeit von 100 sowie eine Impulsbelastbarkeit von 150 Watt auf. 88,3 dB (2,83V/m) beträgt die Empfindlichkeit. Auch hier sind die gleichen Farb- und Lackvarianten wie bei der M14 lieferbar. 

20140515_HighEnd_asw_007

Opus C14 Centerlautsprecher

Um ein komplettes Mehrkanalset aufstellen zu können, ist ein leistungsfähiger Centerlautsprecher unerlässlich. Diesen Part übernimmt der Opus C14 mit 2 x 100 mm Tieftönern, wiederum mit Glasfasermembran wie bei den anderen Modellen dieser Baureihe, und 25 mm Hochtöner mit Seidenmembran. Der Frequenzgang – 55 Hz bis 30 kHz, die Empfindlichkeit liegt bei 86,4 dB. 130 mm hoch, 550 mm breit und 120 mm tief ist der Center. 5,1 kg wiegt der elegante Center, aufgrund der geringen Bautiefe passt er gut zu modernen Flachbildschirmen.

Die Stückpreise: 

  • Opus L14 Schleiflack 519 EUR, Opus L14 Holzfurnier 549 EUR, Opus L14 Hochglanz 639 EUR
  • Opus M14 Schleiflack 299 EUR, Holzfurnier 329 EUR, Hochglanz 369 EUR
  • Opus C14: Schleiflack 399 EUR, Holzfurnier 429 EUR, Hochglanz 469 EUR
  • Opus SW14: Schleiflack 635 EUR, Holzfurnier 650 EUR, Hochglanz 755 EUR

Text: Carsten Rampacher
Fotos: Thomas Hermsen
Datum: 19. Mai 2014




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK