High End 2018: Live-Bilder von zahlreichen Elac-Produkten (Concentro M, Vela BS 403.2, Argo B51, Miracord-Serie)

Elac hat dieses Jahr wieder enorm interessante Neuheiten mit zur High End gebracht. Wir haben zahlreiche neue Produkte angesehen, so als Highlight die Concentro M, sozusagen die "kleine Schwester" der großen Concentro, die 2017 der Superstar auf dem Elac-Stand war. Die kleinere Concentro M liegt preislich bei 16.000 EUR/Stück und kann hinsichtlich der Farbe in individuellen Ausführungen geliefert werden. Der 3-Wege-Bassreflex-Lautsprecher kommt 400 Watt Nennbelastbarkeit und 600 Watt Impulsbelastbarkeit. 

Mai HE Elac Concentro side big

Concentro M

Mai HE Elac Concentro M Hochtoener1

Hochtonmodul

Mai HE Elac Concentro M Hochtoener2

Hochtöner im Detail

Mai HE Elac Concentro M Drehschalter Hochtoener Radius

Hier kann die Ausweitung des Hochton-Bereiches eingestellt werden

Mai HE Elac Concentro M Bild2

Aus schräger Perspektive

Mai HE Elac Concentro M Fuss

Sockel

Natürlich war diese auch preislich im Luxusbereich angesiedelte Neuheit nicht, das einzige, was die Kieler Lautsprechermanufaktur in die bayerische Landeshauptstadt mitgebracht haben. Auch die neue Vela-Serie ist noch heute zu begutachten. Wir haben uns die formschöne Regalbox Vela BS 403.2 von allen Seiten angeschaut. Ab 990 EUR/Stück ist sie zu haben, und zwar wahlweise in schwarzer oder weißer Hochglanzausführung beziehungsweise in Nussbaum Hochglanz. Vielleicht wäre ein weiß-matter Lack für die Zukunft noch eine interessante Alternative. Die Vela BS 403.2 arbeitet nach dem 2-Wege-Bassreflexprinzip und stellt Frequenzen zwischen 41 Hz und 50 kHz dar - perfekt demnach auch für Hi-Res-Audio geeignet. 70 Watt beträgt die Nennbelastbarkeit, und 100 Watt die Musikbelastbarkeit. 

Mai HE Elac Vela BS 403.2 komplett

Vela BS 403.2

HE Mai Elac Vela BS 403.2

Von hinten und von vorne

Mai HE Elac Vela BS 403.2 oben

Von oben betrachtet

Mai HE Elac Vela BS 403.2 back

Anschlüsse

Mai HE Elac Vela BS 403.2 Hochtoener

Hochtöner

Die Vela-Linie zeigt schöne, moderne Formen, und hinsichtlich der Verarbeitung ist sie "typisch Elac": Makellos und hochwertig. Wir sind gespannt auf einen Test. Das gilt auch für die Argo B51 aus der neuen aktiven Argo-Lautsprecherserie.

Mai HE Elac Argo B51

Argo B51

Mai HE Elac Argo B51 open closed

Mit Schnittmodell

Mai HE Elac Argo B51 Anschluesse

Einstellmöglichkeiten, sehr zahlreich, und Anschlüsse

Mai HE Elac Argo B51 inside komplett

Technik der Argo B51 sichtbar gemacht

Mai HE Elac Argo B51 Kammer Chassis

Koaxial-Chassis in einer eigenen Kammer

Mai HE Elac Argo B51 Bassreflexrohr

Bassreflex-Rohr

Mai HE Elac Argo B51 Elektronik

Elektronik am Boden eingebaut

In schwarzem oder weißem Hochglanz oder in Holzfurnier lieferbar, ist sie ein aktives 3-Wege-System mit koaxialem Chassis für den Hoch- und Mitteltonbereich: Eine 25 mm Hochtonkalotte sitzt inmitten eines 100 mm Mitteltöners. Für den Bassbereich zuständig ist ein 150 mm Chassis. Mit an Bord ist die AIR-X2 Funk-Technologie für drahtlose Übertragung. Elac ist auch wieder richtig aktiv im Bau von Schallplattenspielern. Das ist nicht neu, aber schön, und alle drei Miracord-Modelle stehen heute noch auf der High End. 

Mai HE Elac Miracord 50

Miracord 50

Den Einstieg macht der Miracord 50 für volksnahe 499 EUR in schwarzem Hochglanz mit Riemenantrieb. Zum Einsatz kommt das Tonabnehmer-System AT91 von Audiotechnica. Integriert ist ein Phono-Pre für MM-Systeme.

Mai HE Elac Miracord 70

Es folgt der Miracord 70

Der Miracord 70 kommt auf 1.199 EUR und steht ebenfalls in Schwarz-Hochglanz auf der Messe. Er setzt auf das AT95E Tonabnehmersystem von Audio Technical und ist auf einer Siliziumnitrid-Kugel gelagert. 

Mai HE Elac Miracord 90

Miracord 90

Topmodell ist und bleibt der Miracord 90 Anniversary für 2.499 EUR. Mit Moving Magnet-System, Aluminium-Teller, einer gehärteten Stahlachse auf einer 8 mm Rubinkugel, sowie einem Tonarm aus deutscher Fertigung, der nur für den Miracord 90 entwickelt wurde, zeigt er schon äußerst hochwertige Züge. 

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Oksana Fritz
Datum: 13. Mai 2018

 

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK