High End 2018: Live-Bilder der Nubert-Neuheiten nuPro X-Serie, nuControl 2 und nuPyramide 717 plus alle technischen Details

Mai HE Nubert Stand Pavillon

Nubert hat auf die High End 2018 jede Menge Neuheiten mitgebracht, ein großer Vorabbericht ist schon längst online. Nun konnten wir die Produkte direkt in München live in Augenschein nehmen, und wir haben einige Bilder erstellt. Natürlich gehen wir auch auf die verbaute Technik und die Optik nochmals ein.

Mai HE Nubert nuPro X-4000 white

nuPro X-3000

"Eyecatcher" und zentrale Neuheit: Die nuPro X-Serie. Alle nuPro X-Modelle präsentieren sich in sehr schickem, modernem Outfit. Zwar sind die Aktivboxen optisch schlicht gehalten, aber ihre Form wirkt zeitlos elegant. Unibody-Gehäuse und schön gerundete Gehäusekanten sind die optischen Highlights. Das Display ist formschön integriert, und nicht nur das: Auch die feine Auflösung des Displays hat uns überzeugt. Die mitgelieferte Fernbedienung der nuPro X-Aktivboxenmodelle passt ausgezeichnet zu den Lautsprechern. Auch sie ist optisch sehr attraktiv gehalten und liegt überdies sehr gut in der Hand.

Mai HE Nubert nuPro X Remote

nuPro X-Fernbedienung

Mit der Fernbedienung gegebene Befehle werden schnell umgesetzt. Die Standboxen-Modelle X-8000 und X-6000 haben sehr hochwertige Traversen-Standfüße, die trotz der schlanken Erscheinung für sicheren Stand der Lautsprecher sorgen. 

Mai HE Nubert nuPro X Terminal

Anschlüsse

Besonderheiten der nuPro X-Serie:

  • Erstmals bei Nubert App-Steuerung (iOS oder Android)
  • Bluetooth mit aptX integriert
  • Mithilfe der in jeder Box integrierten Funksender und Empfänger lassen sich die nuPro X-Lautsprecher alternativ auch kabellos verbinden. Das gilt für Boxen eines Stereo-Paares ebenso wie für weiter gekoppelte nuPro X-Lautsprecher, die beispielsweise als Front-/Rear-Lautsprecher in einem nuPro X-Heimkinosetup arbeiten. Für eine perfekt synchrone Wiedergabe sorgt eine aufwändige, ultrapräzise DSP-Steuerung. 
  • USB-DAC auch für HiRes-Wiedergabe bis 192 kHz/24-Bit
  • Anschlussvielfalt und HDMI-Adapter: Alle Modelle der nuPro X-Serie werden inklusive eines HDMI-Adapters ausgeliefert, der am USB-Versorgungs-Ausgang auf der Rückseite des Lautsprechers Platz findet. Weitere Anschlüsse: XLR/AES, 2 x koaxial, 2 x optisch (in), Stereo-Cinch (in), Digital-USB (wie schon erwähnt für den USB-DAC), Subwoofer-Pre-Out, Link-Ausgang. 

Mai HE Nubert nuPro X-8000 front

nuPro X-8000

Mai HE Nubert nuPro X-8000 Chassis1

Teil der Chassisbestückung der nuPro X-8000

Das Topmodell ist die nuPro X-8000, die auf 1.685 EUR pro Box kommt. Lieferbar, wie auch die anderen nuPro X-Modelle, ist sie in hochwertigem Schleiflack schwarz oder weiß. Sie wiegt 24 kg und ist 114 cm hoch, 24 cm breit und 32 cm tief. Der Hochtonbereich wird von einer 25 mm Gewebekalotte übernommen, und ein 148 mm Mitteltöner sowie gleich zwei 204 mm Tieftöner sind verbaut. Die Membran besteht aus einem Polypropylen-Verbund.

Mai HE Nubert nuPro X-8000 back

nuPro X-8000 von hinten

Mai HE Nubert nuPro X-8000 Terminal komplett

nuPro X-8000 Terminal

Mai HE Nubert nuPro X-8000 Detail

Im Detail

Den Frequenzgang gibt Nubert mit 26 Hz bis 22 kHz an, bei +/- 3dB. Der vollaktive HiFi-/Studio-/Multimedia-Lautsprecher mit aufwändiger DSP-Technologie bringt pro Box satte 4 x 210 Watt Nennleistung und 4 x 280 Watt Musikleistung mit. 

Mai HE Nubert nuPro X-6000

nuPro X-6000

Darunter rangiert die nuPro X-6000, die besonders schlank auftritt und auch die Damen verstärkt ansprechen dürfte. Sie wiegt 18,5 kg pro Box und ist 110,5 cm hoch, 18,5 cm breit und 23 cm tief. Bestückt ist sie ebenfalls mit einer 25 mm Gewebekalotte für den Hochtonbereich, einem 148 mm messenden Mitteltöner und mit zwei 148 mm Tieftönern.

Mai HE Nubert nuPro X-6000 Chassis

Chassis nuPro X-6000

Mai HE Nubert nuPro X-8000 Fuss

Fuß nuPro X-6000

Alle Mittel- und Tieftonchassis haben das gleiche Material wie bei der nuPro X-8000, das gilt auch für die kleineren Modelle X-3000 und X-4000, die als Kompakt-/Regalboxen auftreten. Die nuPro X-6000 mobilisiert 4 x 120 Watt an Nennleistung und 4 x 200 Watt an Musikleistung. Frequenzen (+/- 3dB) zwischen 28 Hz und 22 kHz werden wiedergegeben. Natürlich fehlt auch bei der X-6000, ebenso wenig wie bei X-4000 und X-3000, die aufwändige DSP-Technologie nicht. 1.248 EUR kostet die nuPro X-6000 pro Stück. 

Mai HE Nubert nuPro X-4000 Front

nuPro X-4000, schöne grafische Darstellung des Displays

Für einen Stückpreis von 775 EUR ist die nuPro X-4000 zu haben. Die Leistung beträgt hier 2 x 180 Watt (Nennleistung) beziehungsweise 2 x 220 Watt (Musikleistung). Eine 25 mm Gewebekalotte übernimmt den Hochtonbereich, ein 169 mm Tiefmitteltöner mit Polypropylen-Verbund-Membran managt Mitten und Bässe. Der Frequenzgang liegt bei 30 Hz bis 22 kHz (+/- 3dB). 8,8 kg wiegt ein X-4000-Lautsprecher. Die Höhe beträgt 32 cm, die Breite 20,5 cm, und die Tiefe 26 cm. 

Mai HE Nubert nuPro X-3000 white2

nuPro X-3000

Der Einstieg beginnt mit der nuPro X-3000, die auf 585 EUR Stückpreis kommt. 2 x 150 Watt Nennleistung und 2 x 220 Watt Musikleistung stehen im Datenblatt. 25 mm Hochtöner und 148 mm Tieftöner sind an Bord, damit können Frequenzen zwischen 38 Hz und 22 kHz (+/- 3dB) wiedergegeben werden. 6,6 kg wiegt eine X-3000. Die Abmessungen: 30 cm hoch, 18,5 cm breit und 23 cm tief. 

Mai HE Nubert nuControl 2

nuControl 2 (unten)

Die beliebte und anerkannt exzellente Stereovorstufe nuControl wurde überarbeitet und nennt sich nun nuControl 2. Diese Evolutionsstufe steht ebenfalls auf der High End. Neu ist nun die HiRes-Audio-Wiedergabe per eingebautem asynchronen USB-DAC bis 192 kHz/24-Bit, der verbesserte Rauschabstand bis 124 dB (A) sowie die digitalen Ausgänge mit Klangmanagement.

Mai HE Nubert nuControl 2 Bedienelemente

Bedienelemente

Nochmals die Haupteigenschaften von nuControl 2 im Überblick:

  • Siebenbändiger teilparametrischer EQ zwischen 20 und 20.000 Hz
  • Trennfrequenz, Flankensteilheit und Signalverzögerung für Hauptlautsprecher und Subwoofer einstellbar
  • Loudness-Funktion
  • Bass- und Höhenregelung
  • Präzise, störungsfreie Lautstärke-Regelung
  • Alle Digitaleingänge bis zu 192 kHz/24-Bit kompatibel
  • 1 x XLR, 3 x Stereo-Cinch Eingänge
  • Digital: 2 x optisch, 2 x koaxial, 1 x USB
  • Ausgänge: 1 x XLR, 1 x Stereo-Cinch (geregelt), 2 x Stereo-Cinch (ungeregelt), 2 x Subwoofer (geregelt)
  • Ausgänge Digital: 1 x optisch, 1 x koaxial, ungeregelt
  • Preis: 1.940 EUR

Mai HE Nubert nuPyramide duo

nuPyramide in Mahagoni oder Schwarz-Hochglanz

Natürlich darf auch die nuPyramide nicht fehlen, die in schwarz oder weiß glänzend 5.900 EUR/Stück kostet. Die Mahagoni-Ausführiung ist mit 5.600 EUR/Stück etwas günstiger. Kurz nach der High End, die noch bis 13. Mai dauert, soll schon die Auslieferung des extravaganten Rundumstrahlers beginnen. Das edle Gehäuse wird übrigens von einem italienischen Tonmöbelbau-Spezialisten gefertigt.

Mai HE Nubert nuPyramide schalterfunktionen

Erklärung der Verwendung der Kippschalter am Terminal

Mai HE Nubert nuPyramide Terminal

Kippschalter mit Terminal

Mai HE Nubert nuPyramide Upside

Hervorragende Material- und Verarbeitungsgüte

Mai HE Nubert nuPyramide Style

Imposante Optik

Das merkt man, die nuPyramide 717 wirkt ungemein edel, auch die Kunstleder-Bespannung sieht richtig gut aus. Uns persönlich gefällt der Ausnahme-Lautsprecher in der Mahagoni-Ausführung am besten. 4 x Hochtöner mit 26 mm Seidenkalotte, 2 x 150 mm Tief-Mitteltöner mit einer Glasfaser-Sandwich-Membran und zwei 285 mm Tieftöner mit extragroßem Hub, ebenfalls mit Glasfaser-Sandwichmembran, stellen die Bestückung dar.

Mai HE Nubert nuPyramide black schraeg

in schwarzer Klavierlack

Mai HE Nubert nuPyramide black Detail

Detailverarbeitung

Der 4-Ohm-Lautsprecher gibt Frequenzen zwischen 25 Hz und 25 kHz wieder, die imposante Musikbelastbarkeit liegt bei 680 W, die Impulsbelastbarkeit bei 500 W. 102 cm hoch, 45,7 cm breit und 45,7 cm tief, wiegt die nuPyramide üppige 70,3 kg pro Box - alleine sollte man lieber nicht mit diesem "Schwergewicht" herumhantieren. Übrigens - der Wirkungsgrad von 83,5 dB (1W/1m) verlangt nach einer kräftigen Zuspielung. Mit nuPower D und nuPower A hat Nubert hier aber richtig kraftvolle und perfekt passende Endstufen im Programm. Und mit dem oben schon erwähnten nuControl 2 auch gleich die passende Vorstufe. 

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Oksana Fritz
Datum: 11. Mai 2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK