CES Hands-On: Samsung 12,2 Zoll-Tablet Galaxy Note Pro

samsung_galaxy_note_pro_1

 Wir hatten schon vom Samsung Galaxy Tab Pro mit 12,2 Zoll-Display berichtet – Samsung offeriert außer diesem allerdings noch ein weiteres Tablet, das unter Android 4.4 Kitkat läuft: Das Galaxy Note Pro. Typisch für Vertreter der Note-Baureihe lässt sich das Note Pro mit einem Samsung S-Pen steuern, der überdies viele komfortable Funktionen ermöglicht. Samsung versteht die Galaxy Note-Modelle stehts als Premium-Baureihe, das soll auch die Verarbeitung und die Materialwahl dokumentieren.

samsung_galaxy_note_pro_cam

Rückseite in Lederoptik, gute Verarbeitung

samsung_galaxy_note_pro_thickness

Nur 7,95 mm dick

samsung_galaxy_note_pro_homebutton

 Typisch Samsung – der zentral unterbrachte Home Button als Hard Key. Spricht sensibel an und ist sehr gut eingepasst

samsung_galaxy_note_pro_s_pen

Note-spezifisch ist die Bedienungsmöglichkeit mittels S-Pen 

Im Falle des Note Pro mit 12,2 Zoll Display (Auflösung 2560×1600 Pixel) möchte man dies, ähnlich wie beim aktuellen Smartphone/Tablet-Zwitter Note 3, zum Beispiel mit einer recht hochwertig wirkenden Rückseite zeigen. Auf der Rückseite ist auch die 8 MP Kamera untergebracht. Das Tablet wiegt in LTE/3G-Variante satte 753 Gramm. Kaum leichter ist mit 750 Gramm die reine WiFi-Version. BT 4.0 und USB 3.0 gehören zur Ausstattung, ebenso 3 GB Arbeitsspeicher.

samsung_galaxy_note_pro_settings3

Verbaut ist ein 9500 mAh-Akku

samsung_galaxy_note_pro_settings1

 Übersichtliche Verbindungs-Settings

samsung_galaxy_note_pro_settings2

 Weitere Einstellmöglichkeiten

samsung_galaxy_note_pro_settings4

 Das Note Pro läuft unter Android 4.4.2

samsung_galaxy_note_pro_leiste_oben

 Zieht man die Statusleiste am oberen Displayrand nach unten, erscheinen diese Parameter

Lieferbar ist das Note Pro 12,2 mit 32 oder 64 Gb interner Speicherkapazität. MicroSD Karten mit bis zu 64 GB werden akzeptiert.  Für sehr schnelle WLAN-Verbindungen sind die Standards WiFi 802.11 n und ac implementiert. 9500 mAh Kapazität weist der eingebaute Akku auf – die braucht man in Anbetracht des gigantischen Displays aber auch. Mit 295,6 mm Höhe, 204 mm Breite und 7,95 mm Tiefe ist das gute Stück schon recht groß, beeindruckend ist aber die geringe Bautiefe, die auch für einen sehr noblen und keinesfalls „klotzigen“ Gesamteindruck sorgt.  Den großen Screen kann man auch, was in der Praxis auch praktisch ist, mit verschiedenen Fenstern nutzen (Multi-Window). Samsung packt in den USA die Productivity Tools Remote PC, WebEx und e-meeting mit dazu.

samsung_galaxy_note_pro_use_pen

Problemlose Bedienung mit S-Pen, der gut in der Hand liegt

samsung_galaxy_note_pro_use_pen2

 Verschiedene Funktionen mit Stift nutzbar

samsung_galaxy_note_pro_open_apps

 Geöffnete Apps immer im Überblick auf Wunsch

Erste Eindrücke: Das Display stellt klar und brillant dar. Die Farbtreue ist tadellos, auch bei deutlichem externem Lichteinfall kann man es bequem ablesen. Der Blickwinkel ist ebenfalls ohne Fehl und Tadel. Anwendungen werden sehr schnell geöffnet, auch wenn mehrere Anwendungen geöffnet sind und man zwischen ihnen wechselt, ist flottes und unterbrechungsfreies Arbeiten garantiert. Der Touchscreen reagiert, typisch für Samsungs Premium-Produkte, sehr sensibel. Die Bedienung mittels S-Pen funktioniert ausgezeichnet, zahlreiche Komfortfunktionen ermöglichen hier praktische Bedienprozesse. Android 4.4.2 macht einen guten Eindruck, agiert flott und unkompliziert. Groß gewöhnen muss man sich, hat man ein wenig Android-Erfahrung, nicht ans Hightech-Tablet Samsung Galaxy Note Pro 12.2. 

Bericht: Carsten Rampacher
11. Januar 2014




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK