Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Venom" (4K Ultra HD Blu-ray)

Original: Venom

Anbieter: Sony Pictures Entertainment

Laufzeit: 112 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos (Englisch)
  • DTS HD MA 5.1 (Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 14.02.2019

 

Bild 83 %

"Venom" wurde mit Arri Alexa-Kameras mit 3.4k-Auflösung und zum Teil auch mit RED Monstro-Kameras in 8K gedreht. Es liegen keine Informationen darüber vor, ob ein 2k oder 4k Digital Intermediate für die Ultra HD Blu-ray verwendet wurde.

Das Master zeigt nur relativ wenig digitales Kamera-Rauschen. Der Kontrast ist selbst bei der Ultra HD Blu-ray in vielen Szenen nicht übermäßig plastisch sondern wirkt oft etwas hart mit stärkeren Schatten in dunklen Bildbereichen. Das HDR-Mastering macht sich vor allem in Szenen mit Spitzenlichtern bemerkbar, die immer wieder sehr schön leuchten und dadurch punktuell die Bilddynamik erhöhen.

Die Farbwiedergabe erscheint durch das Color Grading im Teal/Orange-Look oft etwas schmutzig und auch das Farbspektrum wird durch den Filtereinsatz reduziert. Im Vergleich zur Blu-ray Disc erscheint das Color Grading der Ultra HD Blu-ray gerade bei den Orangetönen aber etwas zurückhaltender und zumindest in einzelnen Momenten werden auch die brillanteren Farben im Rec.2020-Farbraum deutlicher sichtbar.

Die Bildschärfe ist auf gutem 2k-Niveau. Die Ultra HD Blu-ray ist etwas detaillierter als die Blu-ray Disc, bleibt dabei aber hinter dem Schärfeeindruck nativem 4k-Materials zurück. So richtig scharf ist das Bild in erster Linie in Nahaufnahmen während gerade in Randbereichen des Bildes häufiger teils recht deutliche Unschärfen zu sehen sind. In vielen Szenen scheint bei "Venom" auch gezielt eine geringe Tiefenschärfe als Stilmittel eingesetzt werden, die nur den Bildmittelpunkt richtig im Focus hat und auch Lens Flare-Effekte kommen häufiger zum Einsatz, die durch den HDR-Look der Ultra HD Blu-ray noch etwas deutlicher betont werden.

 

Ton 87 %

Sony präsentiert auf der Ultra HD Blu-ray den englischen Originalton als Dolby Atmos-Tonspur und die deutsche Synchronfassung als DTS HD MA 5.1-Mix. Auf der Blu-ray Disc gibt es auch die englische Originalfassung nur als DTS HD MA 5.1-Mix.

"Venom" präsentiert direkt in der Eröffnungssequenz einen wuchtigen Sound mit vielen Effekten von allen Seiten und einem Bass, den man nicht nur hört sondern auch intensiv spürt. Danach wird es für längere Zeit etwas ruhiger. Aber sobald die Action weitergeht, gibt es bis zum Showdown wieder Surround-Effekte mit viel Dynamik von allen Seiten zu hören. Der englische Dolby Atmos-Mix bietet teilweise sehr auffällige Decken-Effekte und überrascht selbst in ruhigen Momenten oft mit vielen kleinen Klangdetails. Der Surround-Mix schwächelt zwar etwas bei der Hochtonwiedergabe, ist dafür im Bassbereich aber um so intensiver und gerade die englische Originalfassung setzt neben Effekten auch die Stimme von "Venom" immer wieder sehr impulsiv in Szene.

 

Special Features

  • Erweiterte Abspann-Szenen
  • Entfallene Szenen
  • Venom-Modus: Trivia-Track
  • Der tödliche Beschützer in Aktion
  • Der Anti-Held Venom
  • Vision
  • Das Design von Venom
  • Symbionten-Geheimnisse
  • Musikvideo von Eminem
  • Spider-Man: Im Spider-Versum Sneak Peak

Venom [4k Ultra HD Blu-ray] bei Amazon.de

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK