Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "The Fog - Nebel des Grauens" (4k Ultra HD Blu-ray)

Original: The Fog

Anbieter: StudioCanal

Laufzeit: ca. 90 min.

Bildformat: 2,35:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 (Deutsch, Englisch, Französisch)

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 08.11.2018

Film

Die Vergangenheit wird für die Bewohner eines kleinen Küstenorts grausame Realität: Unter mysteriösen Umständen sank vor 100 Jahren im dichten Nebel zwischen steilen Klippen ein Schiff voller Lepra-Kranker. Zum 100. Jahrestag kehren die Geister der Toten aus ihrem dunklen, nassen Grab zurück, um Rache an den Nachfahren der gewissenlosen Einwohner von einst zu nehmen ...

 

Bild 80 %

"The Fog" wurde auf 35 mm-Film gedreht. Für die Ultra HD Blu-ray wurde das Original-Negativ in 4K 16bit gescannt und ein 4K Digital Intermediate produziert, welches die Basis für neue HDR & SDR UHD-Master sowie ein neues SDR HD-Master bildet. Die Ultra HD Blu-ray unterstützt neben HDR10 auch Dolby Vision.

Wie bei vielen 35 mm-Abtastungen in 4k zeigt auch "The Fog" ein recht deutliches Filmkorn. Hier kamen anscheinend auch in leichtem Maße Rauschfilter zum Einsatz, da in Flächen stellenweise leichte stehende Rauschmuster zu erkennen sind. Kratzer oder sonstige Störungen snd im Master aber nicht zu erkennen. Bei Tageslichtaufnahmen wirkt der Kontrast meist leicht plastisch und ganz behutsam sorgt HDR an einzelnen Stellen für etwas mehr Dynamik in hellen Bildbereichen ohne den klassischen Film-Look anzutasten. Der Kontrast in dunklen Bildbereichen wirkt allerdings etwas schwach und in den vielen dunklen Filmszenen hat man etwas den Eindruck, als ob beim Remastering ein sehr schmaler Grad zwischen brauchbarer Durchzeichnung und einem trotzdem noch ausreichend tiefem Schwarzwert gefunden werden musste.

Die Farbwiedergabe ist etwas wechselhaft. Während die Farben in velen dunklen Szenen oft etwas ausgewaschen wirken, zeigen die Tageslichtaufnahmen meist recht kräftige Farben in einem sehr neutralen Ton. Die leicht vergilbte Optik und leichte chromatische Abberationen der Kamera-Optiken werden im erweiterten Rec.2020-Farbraum mit einem breiten Farbspektrum überwiegend recht gut kaschiert und das digitale Color Grading kommt so behutsam zum Einsatz, dass "The Fog" trotzdem sehr filmtypische Farben zeigt.

Die Bildschärfe ist etwas wechselhaft. Gerade in Randbereichen des Films sieht man häufiger leichte Unschärfen. Dennoch bietet "The Fog" überwiegend ein sehr detailscharfes Bild und die 4k-Restaurierung hat sich wirklich gelohnt. Trotz des oft recht starken Filmkorns zeigt der Film immer wieder sehr viel Detail auf hohem 4k-Niveau und stellenweise wird das Filmkorn so fein, dass es den visuellen Schärfe-Eindruck sogar noch etwas verbessert. Insgesamt bietet diese 4k-Restauration trotz kleinerer  Schwächen eine gute technische Aufwertung des Films mit behutsam eingesetzten Optimierungen, die dank einer remasterten HD-Version auch auf Blu-ray Disc-Playern zu einer besseren 1080p-Bildqualität führen.

 

Ton 74 %

StudioCanal präsentiert sowohl die deutsche Synchronfassung als auch den englischen Originalton auf der Ultra HD Blu-ray als DTS HD MA 5.1-Tonspur.

Trotz 5.1 Remix ist der Sound etwas frontlastig und setzt Effekte nur vereinzelt auffällig ein. Für etwas räumliche Atmosphäre sorgt neben Umgebungsgeräuschen aber vor allem der John Carpenter Music Score. Die Klangqualität ist für heutige Verhältnisse ziemlich dürftig. Es gibt nur wenig Dynamik und der Klang erscheint auch leicht schrill. Immerhin sind trotzdem die Dialoge meist gut verständlich und die Klangqualität der deutschen und englischen Tonspur sogar noch auf einem recht hohen Niveau wenn man einmal die muffige französische Synchronfassung zum Vergleich heranzieht.

 

Special Features

  • „Vergeltung: John Carpenters ‚The Fog‘“ (Neu produzierte Retro-Dokumentation in Spielfilmlänge)
  • Featurette „The Shape of The Thing to Come: John Carpenter Un-filmed“ über nie veröffentlichte Carpenter-Filme
  • Einführung von John Carpenter, Szenenanalyse von John Carpenter (2003)
  • Vintage-Featurette „Fear on Film: Inside the Fog“ (1980)
  • Featurette „Horror’s Hallowed Grounds mit Sean Clark” über die Drehorte,
  • Audiokommentar von John Carpenter und Debra Hill
  • Audiokommentar von Adrienne Barbeau, Tom Atkins und Produktionsdesigner Tommy Lee Wallace
  • Original-Storyboard
  • Geschnittene Szenen
  • TV-Spots
  • Kinotrailer
  • Fotogalerie inkl. Aufnahmen hinter den Kulissen

The Fog - Nebel des Grauens - Steelbook (4K Ultra HD Blu-ray) bei Amazon.de


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK