Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „The Boy“ (Blu-ray Disc)

The Boy Blu-ray Disc

Original: The Boy

Anbieter: Capelight

Laufzeit: ca. 97 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos (Deutsch, Englisch)

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 23.06.2016

Film

Greta (Lauren Cohen) übernimmt den Job als Haushälterin auf dem Landsitz des älteren Ehepaars Heelshire, welches nach langer Zeit wieder einmal verreisen will. Greta soll nicht nur auf das Haus aufpassen, sondern vor allem auf den Sohn Brahms. Allerdings ist Brahms kein echtes Kind sondern eine Puppe, die das Paar an ihren Sohn erinnert, der im Alter von acht Jahren ums Leben gekommen ist. Und die Heelshires stellen Greta auch genaue Regeln auf, wie sie sich den Tag über mit Brahms beschäftigen soll. Am Anfang hält Greta alles noch für einen Scherz und angesichts der guten Bezahlung nimmt sie den Job an. Doch im Lauf der Zeit ereignen sich einige merkwürdige Dinge, die Greta davon überzeugen, dass Brahms doch mehr als einfach nur eine Puppe ist ….

„The Boy“ ist ein Grusel-Film der alten Schule, der ganz harmlos anfängt und dann nach und nach eine rätselhafte Geschichte entwickelt, die immer unheimlicher wird. Dabei setzt der Film vor allem auf eine düstere Stimmung und immer wieder auf einige Überraschungen statt harten Thrill und Gewalt. Natürlich muss auch „The Boy“ irgendwann den ganzen Spuk entzaubern und das gelingt sogar recht überzeugend. Auch wenn der Film nicht unbedingt bei mehrmaliger Betrachtung die gleiche Wirkung erzielen wird, bietet „The Boy“ dennoch fast 100 Minuten gelungene Grusel-Atmosphäre und obwohl es sich um eine Low Budget-Produktion handelt, zeigt der Film großartige Kino-Bilder im breiten Cinemascope-Format.

 

Bild 82 %

„The Boy“ wurde mit digitalen Arri Alexa-Kameras gedreht. Das Master ist sehr sauber, wirkt aber auch ein wenig grieselig. Das Bild ist überwiegend recht düster und zeigt einen flauen Kontrast. Dennoch bietet das Bild genügend Feinzeichnung und lässt selbst in dunklen Bildbereichen alle wichtigen Details erkennen. Die Farben mit starker Teal/Orange-Filterung wirken ziemlich schmutzig. Auch wenn das Bild aufgrund er vielen Verfremdungen nicht sehr plastisch wirkt, so kann die Blu-ray Disc doch zumindest mit einer konstant sehr hohen Bildschärfe aufwarten, die jedes Details sehr prägnant wiedergibt.

Ton 85 %

„The Boy“ bietet einen anfangs noch recht dezenten Sound-Mix, der sich aber im Verlauf des Films immer weiter steigert und gerade im letzten Drittel eine sehr viel Atmosphäre und viele direktionale Effekte bietet. Diese bietet eine hervorragende Ortbarkeit und klangliche Präzision. Dank Dolby Atmos ergeben sich sehr schöne dreidimensionale Klangverläufe und beim Einsatz von Deckenlautsprechern auch an einzelnen Stellen sehr prägnante Höheneffekte. Da der Film bis auf die Schockeffekte nur vergleichsweise selten höhere Dynamiksprünge bietet, kann man den Surround-Mix auch ruhig etwas lauter aufdrehen, um die Musik- und Soundeffekte noch etwas intensiver erleben zu können.

 

Special Features

  • Making of
  • Trailer/Teaser


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK