Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Stephen King's ES" (Ultra HD Blu-ray)

Original: IT

Anbieter: Warner Bros. Home Entertainment

Laufzeit: ca. 135 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos (Englisch, Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 22.02.2018

Film

Eine Gruppe heranwachsender Schüler in der US-Kleinstadt Derry wird mit ihren tiefsten Ängsten konfrontiert und kommt dem ultimativem Bösen auf die Spur. In der Figur des Clowns Pennywise (Bill Skarsgård) sorgt "ES" in einem sich wiederholenden Zyklus für Tod und Schrecken unter der Bevölkerung. Aus den Tiefen der Kanalisation unterhalb der Stadt macht Pennywise Jagd auf immer neue Opfer und nur wenn sie gemeinsam ihre Angst überwinden können, haben die Kinder eine Chance zu überleben ...

"ES" ist einer der bekanntesten Horror-Romane von Stephen King und wurde bereits in den Neunziger Jahren als TV-Mini-Serie verfilmt, die seit 2016 auch auf Blu-ray Disc erhältlich ist.

Andrés Muschietti teilt die zeitlich verschachtelte Romanvorlage in zwei Hälften auf und erzählt in "ES - Kapitel 1" zunächst nur die Geschichte der Heranwachsenden. Der Film nimmt kleinere Veränderungen vor und verlegt den Anfang der Geschichte in die 1980er Jahre. Ähnlich wie die populäre Netflix-Serie "Stranger Things" gibt es auch in "ES" einige Retro-Elemente, die aber vergleichsweise dezent eingesetzt werden. Am Anfang ist die Inszenierung noch etwas gemächlich und auch die Übergänge zwischen den zunächst etwas episodenhaft erzählten Angsterlebnissen der Jugendlichen lässt die Story in der ersten Hälfte noch etwas holprig wirken. Hingegen verkörpert Bill Skarsgård als Pennywise von Anfang an sehr überzeugend die hinterhältige Schreckfigur und sorgt mit seinem Auftritt immer wieder für düstere Gruselmomente. An Tempo legt der Film erst im letzten Drittel etwas zu, wenn die Jugendlichen begreifen, mit was für einem Gegner sie es zu tun haben und sich gemeinsam zur Wehr setzen. Muschietti setzt nur punktweise auf harte Gore-Elemente sondern konzentriert sich vor allem darauf, Pennywise und andere Manifestationen des Grauens in wechselhafter Form auftauchen zu lassen. Dabei bleibt es oft recht vage, was wirklich passiert oder nur der Phantasie der Jugendlichen entspringt. Visuell glänzt der Film vor allem durch die immer wieder toll arrangierten Kamerafahrten.

 

Bild 84 %

“ES" wurde mit digitalen Arri Alexa-Kameras in 3.4k-Auflösung gedreht. Im Rahmen der Postproduction wurde lediglich ein 2k Digital Intermediate angefertigt, so dass die native Bildauflösung von Blu-ray Disc und Ultra HD Blu-ray nahezu identisch ist und die Ultra HD Blu-ray in erster Linie einen Vorteil durch HDR (HDR10 & Dolby Vision) bietet.

Das Master ist sehr sauber und zeigt selbst in dunklen Bildbereichen kaum Rauschen. Tageslichtaufnahmen zeigen meistens einen sehr plastischen Kontrast während auch auf der Ultra HD Blu-ray viele Innenaufnahmen sehr dunkel erscheinen und oft nur sehr wenig Detail erkennen lassen. Das ist zwar in technischer Hinsicht zu bemängeln, scheint aber auch durchaus Absicht zu sein, da Pennywise, sobald er auftaucht, meist sehr deutlich zu erkennen ist.

Das HDR-Grading wurde relativ dezent vorgenommen und fällt auch nicht in jeder Szene sofort auf. Die Bilddynamik wird vor allem in Szenen verbessert, in denen nur kleinere hellere Bildbereiche oder direkte Lichtquellen zu sehen sind. Hingegen wirken größere helle Flächen wie der Himmel stellenweise sehr grell, wenn bereits mittlere Helligkeitsbereiche und nicht nur Spitzenlichter angehoben werden.

Die Farben sind recht unterschiedlich abgestimmt worden. Während viele Szenen warme und kräftige Farben zeigen, die im erweiterten BT.2020-Farbraum etwas klarer und nuancierter wirken, wurden an anderen Stellen oft Filter eingesetzt, die für einen etwas ausgeblichenen Teal/Orange-Look sorgen, der auch auf der Ultra HD Blu-ray recht schmutzig erscheint.

Trotz des relativ dezenten HDR-Einsatzes sorgt die Ultra HD Blu-ray aber gerade in Szenen wie dem Abschluss-Kapitel für ein lebendigeres Bild, welches die sehr am klassischen Film orientierten Farben der Alexa-Kameras gut zur Geltung bringt.

Die Bildschärfe ist auf dem Niveau der Blu-ray Disc und bietet mangels nativem 4k-Master im Direktvergleich keine wirklich auffällige Verbesserung. Trotzdem ist die Bildschärfe auf hohem Full HD-Niveau. Fast jede Kameraeinstellung zeigt eine sehr hohe Detailschärfe. Nur in Randbreichen produzieren die Kamera-Optiken stellenweise ein etwas verzerrtes Bild.

 

Ton 86 %

Warner präsentiert die Blu-ray Disc & Ultra HD Blu-ray von "ES" inklusive deutschem und englischem Dolby Atmos-Mix.

Der Surround-Mix setzt vor allem auf viele atmosphärische Musikelemente und Sound-Effekte sowie einige Retro-Songs. Die Abmischung ist vergleichsweise leise, so dass sich der Sound erst so richtig entwickelt, wenn man die Lautstärke lauter als üblich aufdreht. Dann bietet der Dolby Atmos-Mix aber einen sehr eindrucksvollen düsteren Sound mit sehr vielen Klangelementen von allen Seiten, der immer wieder sehr deutlich die Dolby Atmos-Deckenkanäle betont und klanglich vor allem durch die transparente Hochtonwiedergabe überzeugen kann. Im Bassbereich glänzt "ES" weniger mit krachenden Basseinlagen als mit vielen schaurig-subtilen Klängen aus den untersten Frequenzbereichen.

 

Special Features

  • Pennywise lebt!
  • Club der Verlierer
  • König der Angst
  • Nicht verwendete Szenen

ES [Ultra HD Blu-ray] bei Amazon.de


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK