Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Cinderella“ (Blu-ray Disc)

Cinderella Blu-ray

Original: Cinderella

Anbieter: Walt Disney Home Entertainment

Laufzeit: ca. 105 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 7.1 Englisch
  • DTS HD HR 7.1 Deutsch

Untertitel: Englisch, Deutsch u.a.

VÖ-Termin: 10.09.2015

Film

Ella (Lilly James) leidet unter ihrer eisigen Stiefmutter Lady Tremaine (Cate Blanchett), die nur an das Wohl ihrer eigenen Töchter Drisella und Anastasia denkt. Als der Thronnachfolger des Königreichs nach einer Braut sucht, darf Ella nicht beim Ball dabei sein. Doch mit Hilfe von etwas Magie gelingt es Ella, ein wunderbares Kleid zu besorgen und incognito auf den Ball zu gehen. Alle sind begeistert von der schönen Unbekannten – inklusive des Prinzen. Doch um ihr Geheimnis nicht auffliegen zu lassen, verschwindet Ella und lediglich ein zurückbleibender Schuh gibt dem Prinzen die Möglichkeit, die Braut seiner Träume wiederzufinden …

„Cinderella“ ist eine sehr klassische Neuverfilmung der bekannten „Aschenputtel“-Geschichte. Inhaltlich bietet der Film keine großen Überaschungen‎ und auch das Erzähltempo ist sehr gemächlich. Im Vergleich zu „Into the Woods“ gibt es in „Cinderella“ so gut wie keine Stars und auch optisch wirkt der Film sehr wenig märchenhaft. Stattdessen dominieren kitschig wirkende Kostüme und Kulissen, die aussehen wie aus einem Disney-Themepark. Auch visuell wirkt der Film so unspektakulär wie eine 08/15-TV-Produktion und die künstlich wirkende Farbgebung lässt auch noch das letzte Fantasy-Flair im Keim ersticken. ‎Eltern kleiner Töchter, die von schönen Kleidern und weissen Pferden träumen, werden an diesem Film wohl nicht vorbei kommen. Für alle anderen gibt es bereits genügend Alternativen, die das Thema unterhaltsamer präsentieren.

 

Bild 82 %

„Cinderella“ wurde auf klassischem Film gedreht und zeigt ein feines, leicht unruhiges Rauschen. Die Bildschärfe ist für einen analogen Film recht gut. Zumindest bei größeren Bilddiagonalen vermisst man aber den Detailreichtum, den die meisten Filme aus digitaler Produktion inzwischen bieten. Der Kontrast ist etwas überhöht und die etwas gelbstichigen Farben wirken leicht ausgewaschen.  ‎Die Kompression ist einwandfrei.

 

Ton 84 %

Der Mehrkanalmix beschränkt sich im Wesentlichen auf die zuckersüße Musikuntermalung, die klanglich meist relativ dezent bleibt‎ und auch etwas frontlastig abgemischt wurde. Auch die Dynamik wirkt etwas zurückhaltend. Nur in den wenigen Szenen, in denen es mal etwas dramatischer wird, bietet der Surround-Mix mal etwas bessere Showwerte und auch einige gelungene Surround-Effekte.

 

Special Features

• Die Eiskönigin: Party-Fieber
• Ein Märchen wird lebendig
• Märchenhafte Kostüme
• Inszenierung des Balls
• Alternativer Anfang: Ellas Kindheit
• Ellas pelzige Freunde


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK