Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Rampage: Big Meets Bigger" (Blu-ray Disc)

Original: Rampage

Anbieter: Warner Bros. Home Entertainment

Laufzeit: ca. 108 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos, DTS HD MA 5.1 (Deutsch, Englisch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 04.10.2018

Bild 81 %

"Rampage" wurde mit digitalen Arri Alexa-Kameras in 3.4k und 6.5k-Auflösung gedreht. Im Rahmen der Postproduction wurde ein 2k Digital Intermediate verwendet, so dass die native Auflösung des Ausgangsmaterials für die Ultra HD Blu-ray nur unwesentlich mehr Auflösung als die Blu-ray Disc bietet.

"Rampage" setzt gerade in der zweiten Hälfte auf eine Menge Special Effects und diese prägen den gesamten Look des Films. Das Master ist nahezu rauschfrei. Der Kontrast wurde in der Postproduction etwas reduziert und einige der "Deleted Scenes" erscheinen plastischer als die finalen Momente der Kinofassung. Trotzdem überstrahlen helle Bildbereiche stellenweise. Die Farben wurden im Teal/Orange-Look gefiltert und wirken leicht schmutzig. Dadurch bekommt das Bild auch oft einen leicht gemalt wirkenden Look, der aber dabei hilft, die Integration der digitalen Effekte in die Realaufnahmen zu kaschieren. Die Bildschärfe ist auf gutem bis sehr gutem Niveau und auch wenn die digitalen Effekte nicht immer perfekt sind, zeigen sie oft viele Details.

 

Ton (Englisch) 86 %
Ton (Deutsch) 88 %

Warner präsentiert sowohl den englischen Originalton als auch die deutsche Synchronfassung als objektbasierten Dolby Atmos-Mix. Dabei gibt es im Detail Unterschiede: Während auf der Ultra HD Blu-ray beide Tonspuren mit Dolby TrueHD-Kern vorliegen, gibt es auf der Blu-ray Disc nur die deutsche Synchronfassung als Dolby Atmos-Mix mit Dolby TrueHD-Kern während Dolby Digital Plus als Basis für die Originalfassung zum Einsatz kommt.

"Rampage" bietet eine Menge Action und viele Momente mit üppigen Surround-Effekten von allen Seiten. Auch die Dolby Atmos-Deckenkanäle werden immer wieder in kurzen Momenten für gezielte Effekte genutzt, könnten aber noch etwas lautstarker sein. Die Klangqualität der verschiedenen Tonspuren fällt unterschiedlich aus. Dabei hat die deutsche Dolby Atmos-Fassung die Nase vorn. Sie bietet einen lebendigeren Sound mit mehr Dynamik als die englische Originalfassung, bei der der Subwoofer selbst in vielen lauten Szenen recht zurückhaltend zu Werke geht. Wer den Originalton hören will aber ohnehin kein Dolby Atmos nutzen kann, sollte besser auf die alternative DTS HD MA 5.1-Tonspur mit satterem Sound ausweichen.

 

Special Features

  • Mehr als ein Spiel
  • Action am Set
  • Das Trio der Zerstörung
  • Attacke auf Chicago
  • Die Entstehung von George
  • Nicht verwendete Szenen
  • Verpatzte Szenen

Rampage: Big Meets Bigger [Blu-ray] bei Amazon.de


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK