Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Rambo III" (4k Ultra HD Blu-ray)

Original: Rambo: First Blood Part II

Anbieter: StudioCanal

Laufzeit: ca. 102 min.

Bildformat: 2,35:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 (Deutsch, Englisch, Französisch)

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 08.11.2018

 

Bild 82 %

"Rambo" wurde auf 35 mm-Film gedreht. Für die Ultra HD Blu-ray wurde das Master neu abgetastet und ein 4K Digital Intermediate produziert, so dass die Ultra HD Blu-ray wirklich ein natives Ultra HD-Bild zeigt.

Das 35 mm-Master ist sehr sauber und zeigt ein sehr feines Filmkorn, welches in den meisten Szenen kaum auffällt. In einzelnen Momenten deutet sich ein leichter Rauschfiltereinsatz an und bei höherer Bewegungsdynamik können auch schon einmal stehende Rauschmuster auftreten.

Der Kontrast ist recht plastisch und in den dunklen Szenen bietet die Ultra HD Blu-ray eine gute Durchzeichnung. Stellenweise erscheint der Schwarzwert leicht angehoben um dunkle Details besser sichtbar zu machen. Der Film bietet nur in vereinzelten Szenen einen wirklich markanten HDR-Look. Insbesondere bei Explosionen und gerade beim Showdown kommen häufiger dynamische Spitzenlichter zum Einsatz.

Die vor allem durch gelblich-orangene Töne geprägte Farbwiedergabe ist etwas wechselhaft und schwankt zwischen einer leicht ausgewaschenen Optik und gut gesättigten Farben. Der etwas vergilbte Film-Look bleibt aufgrund des zurückhaltenden Color Gradings weitgehend erhalten.

Die Bildschärfe ist dank des nativen 4k-Masters überwiegend sehr gut und die Ultra HD Blu-ray zeigt viele detailscharfe Szenen auf hohem nativem 4k-Niveau. Es gibt immer wieder Momente, in denen die Schärfe durch das Filmkorn etwas beeinträchtigt wird aber da "Rambo III" vor allem viele Außenaufnahmen in heller Umgebung zeigt, wird das Rauschen oft sehr gut kaschiert.

 

Ton 77 % (Englisch)
Ton 64 % (Deutsch)

StudioCanal präsentiert sowohl die deutsche Synchronfassung als auch den englischen Originalton auf der Ultra HD Blu-ray als DTS HD MA 5.1-Tonspur.

Die remasterte englische 5.1-Originalfassung bietet für einen B-Movie aus den Achtziger Jahren einen relativ ausgefeilten Surround-Sound mit vielen Effekten und Klangverläufen zwischen den einzelnen Kanälen. Und trotz des etwas dumpfen Klangbilds gibt es doch immerhin ab und zu auch etwas Aktivität im Bassbereich.

Die deutsche Synchronfassung klingt im Direktvergleich wie ein etwas scheppernder Mono-Sound von allen Seiten, der selbst bei kräftigen Explosionen nur selten Dynamik entwickelt. Richtige Surround-Atmosphäre kommt hier nicht auf. Immerhin ist die Klangualität der Dialoge auf einem etwas höheren Niveau und dadurch die Verständlichkeit der gesprochenen Worte recht gut.

 

Special Features

  • Neues Featurette: „Rambo und die 80er“ (Teil 3)
  • Über die Restaurierung
  • Featurettes: „Trautman & Rambo“, „Der Kreis schließt sich“, „Heldenreise“, „Die Ausrüstung von Rambo“, „Afghanistan – Das Land der Krise“, „Mut und Ehre“
  • „How to become Rambo“ (Teil 3)
  • Interview mit Sylvester Stallone
  • Audiokommentar von Peter MacDonald
  • Alternativer Anfang
  • Geschnittene Szenen
  • Hinter den Kulissen
  • Original-Trailer
  • Original TV Spots
  • Wendecover

Rambo III [4K Ultra HD Blu-ray] bei Amazon.de


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK