Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Mission: Impossible" (Ultra HD Blu-ray)

Anbieter: Paramount Home Entertainment

Laufzeit: ca. 110 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Digital 5.1 (Deutsch u.a.)
  • Dolby TrueHD 5.1 (Englisch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 19.07.2018

 

Bild 86 %

"Mission: Impossible" wurde 1996 komplett mit klassischen Filmkameras auf 35 mm-Film gedreht. Dank neuer 4k-Abtastung bekommt man auf der Ultra HD Blu-ray wirklich ein natives 4k-Bild zu sehen. Das Master zeigt ein deutliches aber zugleich sehr feines Filmkorn. Der Film wurde exzellent gesäubert, so dass Kratzer oder sonstige Störungen nicht zu erkennen sind. Der Kontrast ist trotz eines eher zurückhaltenden HDR-Remasterings sehr plastisch. Sehr gut ist vor allem das Herausarbeiten von Feinheiten in dunklen Bildbereichen bei einer zugleich satten Schwarzdarstellung gelungen. Aber auch dezente Spitzenlichter sorgen in den vielen dunklen Szenen immer wieder für Dynamik. Das Color-Grading im Rec.2020-Farbraum bietet ein sehr breites Farbspektrum mit hoher Sättigung. Die Bildschärfe ist auf gutem bis sehr gutem Niveau. Sowohl Konturen als auch Details werden sehr scharf abgebildet. Trotz des deutlichen Filmkorns zeigt "Mission: Impossible" insbesondere viele Nahaufnahmen auf Top-Niveau. Lediglich die Kamera-Optiken zeigen gerade in Randbereichen ab und zu kleinere Unfeinheiten.

 

Ton 86 %

Paramount präsentiert "Mission: Impossible" auf Ultra HD Blu-ray im englischen Originalton als Dolby TrueHD 5.1-Mix während die deutsche Synchronfassung nur im Dolby Digital 5.1-Format vorliegt.

"Mission: Impossible" bietet einen sehr ausgefeilten Surround-Mix mit einem atmosphärischen Music Score und gut arrangierten Surround-Effekten. Auch kleinere Effekte oder Umgebungsgeräusche wie z.B. der Regen am Anfang von Kapitel 9 werden sehr räumlich wiedergegeben. Auch die Klanqualität ist auch nach heutigen Maßstäben immer noch erstaunlich gut. Zwar wird nicht die hohe Dynamik heutiger Action-Blockbuster erreicht. Dennoch bietet der Film sowohl solide Bässe als auch eine saubere Hochtonwiedergabe und selbst der deutsche Dolby Digital 5.1-Mix hat eine sehr ähnliche Klangcharakteristik wie der englische Dolby TrueHD-Sound mit nur leichten Abstrichen bei der Wiedergabe von feinen Details.


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK