Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "M:I-2 - Mission: Impossible 2" (Ultra HD Blu-ray)

Anbieter: Paramount Home Entertainment

Laufzeit: ca. 123 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Digital 5.1 (Deutsch u.a.)
  • Dolby TrueHD 5.1 (Englisch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 19.07.2018

 

Bild 80 %

"Mission: Impossible 2" wurde komplett mit klassischen Filmkameras gedreht. Die Auflösung des für die Ultra HD Blu-ray verwendeten digitalen Masters ist nicht bekannt. Der Film lässt durchgängig Filmkorn erkennen, welches immer wieder zwischen einer weichen Körnigkeit und einem sehr feinen Korn schwankt. Auch leichtes Farbrauschen ist stellenweise sichtbar. Ansonsten ist das Bild aber recht sauber und zeigt kaum Kratzer.

Der bereits auf der DVD-Erstveröffentlichung und später auch auf Blu-ray Disc sehr plastische Kontrast des Films ist auch auf der Ultra HD Blu-ray deutlich sichtbar. Das HDR-Remastering sorgt in leichtem Maße für eine höhere Dynamik, die aber sehr behutsam eingesetzt wird und auch nicht in jeder Szene deutlich auffällt. Besonders effektiv kommt der HDR-Look in dunklen Szenen mit tiefem Schwarz und einzelnen Lichtquellen zum Einsatz während helle Tageslichtaufnahmen auch stellenweise etwas überstrahlen.

Die Farbwiedergabe ist etwas wechselhaft und ähnlich wie beim Kontrast wurde auch das Color-Grading für die Ultra HD Blu-ray sehr behutsam angepasst. Mal wirkt das Bild knallig bunt, dann aber auch wieder etwas ausgewaschen und Filter geben dem Bild mal eine leicht kühle oder warme Tönung, die meist dennoch recht natürlich wirkt. Der erweiterte Rec.2020-Farbraum macht sich dabei nicht durchgängig auffällig bemerkbar. Es gibt aber immer wieder einzelne Szenen, in denen gerade Rottöne besondere Akzente setzen.

Die Bildschärfe der Ultra HD Blu-ray unterliegt im Verlauf des Films einigen Schwankungen. Während die Schärfe sich oft nicht sehr deutlich von der Blu-ray Disc abhebt und gerade einige der Stunt-Sequenzen und digitalen Effekte sogar richtig weichgezeichnet erscheinen, zeigen die vielen Nahaufnahmen eine Menge Detail und bieten eine Schärfe auf hohem 4k-Niveau.

 

Ton 89 % (Englisch)
Ton 87 % (Deutsch)

Der Surround-Mix von "Mission Impossible 2" wird zumindest im englischen Original im Lossless Dolby TrueHD-Format präsentiert während die deutsche Synchro wie auf der Blu-ray Disc nur als Dolby Digital 5.1-Tonspur vorliegt. Diese war aber bereits zu DVD-Zeiten auf Top-Niveau und auch wenn bei der Klangqualität nicht alle Möglichkeiten ausgereizt werden, sorgt der temporeiche Surround-Mix dennoch für gute Unterhaltung. Nahezu ständig gibt die Musik das Tempo vor, mal eher dezent, dann aber auch wieder kraftvoll und mit tiefem Bass, der immer mächtig Eindruck schindet, ohne gleich übertrieben zu wirken. Gut ist auch die Positionierung der Effekte. Die Surroundboxen werden gut mit ins Geschehen einbezogen und helfen, einen Raumeindruck zu vermitteln, der mit weiträumiger Klangkulisse und sauber integrierten Umgebungsgeräuschen aufwarten kann. Der Raumklang der deutschen Synchronfassung erreicht fast das Niveau der englischen Originalfassung, die aber mit ihrem Dolby TrueHD-Mix in Sachen Dynamik die Nase vorn hat.

 

Special Features

  • Audiokommentar von Regisseur John Woo

Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK