Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Legend of Tarzan“ (Blu-ray Disc)

Legend of Tarzan Blu-ray Disc

Original: The Legend of Tarzan

Anbieter: Warner Bros. Home Entertainment

Laufzeit: ca. 110 min.

Bildformat: 2,35:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos  (Englisch, Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 01.12.2016

Film

John Clayton III., Lord Greystoke (Alexander Skarsgård) wohnt zusammen mit seiner Frau Jane (Margot Robbie) in London. Viele Jahre, nachdem Clayton den Kongo verlassen hat, wo er einst im Urwald unter Affen aufwuchs, kehrt er im Auftrag des belgischen Königs zurück nach Afrika. Offiziell soll Clayton sich dort einen Überblick über den Stand der Investitionen des Königs machen, doch ohne dass er es ahnt, fällt Clayton einer Intrige zum Opfer, die ihn und Jane in größte Gefahr bringt …

„Legend of Tarzan“ fängt eigentlich ziemlich vielversprechend an und lässt den Zuschauer bis zur Ankunft in Afrika längere Zeit im Unklaren darüber, was genau das zentrale Thema das Films werden soll. So erfährt man nach und nach etwas über die gemeinsame Vergangenheit der beiden Hauptfiguren, bis dann plötzlich der ganze Film in einen anderen Modus zu wechseln scheint und es sich bis zum Finale nur noch darum dreht, wie „Tarzan“ seine Jane aus den Händen eines Schurken (Christoph Waltz) von einem Schiff befreien kann. Der Zuschauer bekommt viel Action und Special Effects präsentiert, während „Tarzan“ seiner Jane wieder etwas näher kommt, aber das wirkt alles bis zum Schluss routinemäßig inszeniert, ohne wirklich Spannung und Abenteuer zu bieten. Da können auch Alexander Skarsgård und Margot Robbie nichts retten, die in ihren Rollen nach etwas Eingewöhnung recht authentisch wirken, aber eben auch nur das machen können, was im Drehbuch steht. Während man sich über die kleine Rolle von Samuel L. Jackson freuen kann, liefert Christoph Walz leider wieder nur eine weitere Variation seiner „Hans Landa“-Figur aus „Inglourious Basterds“ ab, an der sich Hollywood-Bosse anscheinen nicht satt sehen können.

 

Bild 78 %

„Legend of Tarzan“ wurde mit RED Epic Dragon-Kameras in 6k-Auflösung gedreht. Das Master ist erwartungsgemäß überwiegend sehr sauber. Nur hin und wieder zeigt sich etwas Rauschen. Im Rahmen der Postproduction wurde das Bild stark verfremdet und wirkt durchgängig extrem künstlich. Die ausgewaschenen Farben erscheinen wechselhaft in unterschiedlichen Tönungen von türkisblau, tiefgrün bis gelborange. Der Kontrast ist ähnlich wechselhaft und gerade anfangs sehr dunkel. In Afrika wird das Bild etwas kontrastreicher, zeigt dabei aber z.B. den Himmel fast immer nur mit starken Überstrahlungen. Aber es gibt zumindest vereinzelt Momente in „Legend of Tarzan“, in denen der Kontrast sogar recht plastisch wirkt und die Farben etwas mehr Bandbreite bieten. Die Bildschärfe ist meist auf gerade noch gutem Niveau. Gerade bei großen Bilddiagonalen zeigt die Blu-ray Disc mit Ausnahme weniger Nahaufnahmen nicht sonderlich viel Detail. Die Bildschärfe geht bei den vielen Szenen mit Special Effects oft noch einmal weiter zurück und erreicht dann stellenweise nicht einmal HD-Niveau.

 

Ton 93 %

„Legend of Tarzan“ wird wie viele Warner-Filme sowohl im Originalton als auch in der deutschen Synchronfassung mit einem Dolby Atmos-Mix präsentiert. Dabei ist die deutsche Tonspur sogar einmal im Vorteil, da diese Lossless-Ton in Dolby TrueHD als Basis nutzt während die englische Originalfassung mit Dolby Digital Plus komprimiert wurde. Und auch wenn die Klangqualität beider Tonspuren ziemlich ähnlich ist, macht die deutsche Synchronfassung noch etwas mehr Druck. „Legend of Tarzan“ ist über weite Strecken ein sehr stiller Film, aber in den Action-Szenen bekommt man hier wirklich Dolby Atmos-Sound der Spitzenklasse mit vielen Musik- und Sound-Effekten von allen Seiten in höher Qualität geboten. Dabei demonstriert die Blu-ray Disc „Dolby Atmos“ nicht einfach als Gimmick mit ein paar zusätzlichen Effekten von der Decke sondern als einen 360 Grad-Sound mit vielen verschiedenen Sound-Objekten, die um den Zuschauer herumschwirren. Und dabei bietet die Blu-ray Disc auch noch eine hohe Klangqualität mit sattem Bass und sauberen Höhen, die jeden kleinen Sound-Effekt glasklar hörbar macht.

 

Special Features

  • Der neue Tarzan
  • Kämpfe und brutale Schlägereien
  • Die unerschöpfliche Liebe von Tarzan und Jane
  • Die Entstehung des virtuellen Dschungels
  • Gabun auf der Leinwand
  • Engagement für die NGO „Stop Ivory“


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK