Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Iron Man 3“ (Ultra HD Blu-ray)

Iron Man 3 Ultra HD Blu-ray

Original: Iron Man 3

Anbieter: Concorde Home Entertainment

Laufzeit: ca. 131 min.

Bildformat: 2,35:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 7.1 Deutsch
  • DTS HD MA 7.1 Englisch

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 06.04.2017

Film

Im dritten Iron Man-Film wird Tony Stark (Robert Downey Jr.) mit einem Gegner konfrontiert, der keine Grenzen kennt und ihm alles nimmt, was für Stark eine Bedeutung hat. Auf der Jagd nach dem Verantwortlichen ist Stark auf sich alleine gestellt und muss sich darauf verlassen, neben dem schützenden IRON MAN-Anzug auch den nötigen Scharfsinn und die richtigen Instinkte einzusetzen, um die neue Bedrohung auszuschalten …

 

Bild 88 %

„Iron Man 3“ ist der erste Film der „Iron Man“-Reihe, der nicht mehr auf 35 mm-Film gedreht wurde. Stattdessen kamen digitale Arri Alexa-Kameras mit 2.8k-Auflösung zum Einsatz. Dadurch ist das Master trotz eines dezenten digitalen Kamerarauschens deutlich sauberer als die etwas körnigen analogen Master der ersten beiden Teile. Alle drei „Iron Man“ Ultra HD Blu-rays basieren laut Concorde auf einem Digital Intermediate in 2k-Auflösung. 

„Iron Man 3“ zeigte auf Blu-ray Disc ein etwas dunkles Bild mit relativ dezenten Farben, dessen Kontrast bei Tageslichtumgebung oft nicht ausreichte, um wirklich alle Details zu erkennen. In dieser Disziplin bietet die Ultra HD Blu-ray die deutlichste Bildverbesserung gegenüber der Blu-ray Disc. Das Ultra HD-Bild wirkt sehr plastisch und kontrastreich, bietet aber auch in dunklen Bildbereichen genügend Feinzeichnung. Die HDR-Optik zeigt immer wieder Spitzenlichter im schönen Neon-Look. Stellenweise überstrahlen aber auch größere Flächen etwas. Die Farben wurden nur einem dezenten Grading unterzogen und erscheinen sehr satt in vielen verschiedenen Tönen. Die Bildschärfe ist sehr hoch und bietet gegenüber der Blu-ray Disc einen sichtbaren Schärfegewinn.

 

 

Ton 100 %

Der DTS HD MA 7.1-Mix von „Iron Man 3“ ist ein kleines Meisterwerk. Er bietet einen extrem weiträumigen Sound, der sowohl in leisen als auch lauten Momenten den gesamten Raum auszufüllen scheint und mit vielen großen und kleinen Surround-Effekten glänzen kann. Dabei präsentiert der Film immer wieder Split Surround-Effekte mit wunderbaren Klangverläufen durch den ganzen Raum. Zudem sorgen die hohen Dynamiksprünge für einen sehr satten Sound mit kräftigem Bass. Aber auch im Hochtonbereich gefällt die Abmischung durch die hohe klangliche Präzision.

 

Special Features

  • Outtakes
  • Featurettes
  • Entfallene und erweiterte Szenen
  • Audiokommentar von Shane Black & Drew Pearce
  • Marvel One-Shot: Agent Carter
  • Dt. und Original-Kinotrailer


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK