Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Ghost in the Shell“ (Ultra HD Blu-ray)

Ghost in the Shell Ultra HD Blu-ray

Original: Ghost in the Shell

Anbieter: Paramount Home Entertainment

Laufzeit: ca. 107 min.

Bildformat: 1,85:1

Audiokanäle

  • Dolby TrueHD 7.1 (Englisch)
  • Dolby Atmos (Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 03.08.2017

Film

Major (Scarlett Johansson) wurde bei einem Einsatz schwer verletzt. Nur ihr Gehirn konnte gerettet werden und wurde in einen künstlichen Körper gesetzt. Major wird zur Jagd nach einem Hacker eingesetzt, der die menschliche Psyche kontrollieren kann. Dabei kommt sie auch einem Geheimnis auf die Spur, welches ihr eigenes Schicksal in ein anderes Licht stellt …

Die Realverfilmung von „Ghost in the Shell“ ist ein optisch sehr opulentes Action-Abenteuer, welches mit seinem bunten Neon-Look die Manga-Version sogar in einzelnen Momenten visuell etwas in den Schatten stellt. Die optische Umsetzung ist wirklich gut gelungen, allerdings entsteht nur wenig Atmosphäre. Das liegt vor allem daran, dass die asiatischen Ursprünge durch die amerikanisch-europäische Besetzung in vielen Rollen weitgehend eliminiert wurden und auch der minimalistische Music Score nur einen Hauch der düsteren Stimmung des animierten Originals versprüht – erst im Abspann hört man etwas von der Original-Musik. Auch die Kamera-Arbeit erinnert für einen großen Hollywod-Film etwas zu sehr an einfache TV-Produktionen.

 

Bild 86 %

„Ghost in the Shell“ wurde mit Arri Alexa 65-Kameras mit 5k-Auflösung gedreht. Im Rahmen der Postproduction wurde aber lediglich ein 2k Digital Intermediate angefertigt. Das Master ist sehr sauber und zeigt einen recht plastischen Kontrast. Die HDR-Darstellung profitiert neben einzelnen Spitzenlichtern vor allem von einer besseren Feinzeichnung in dunklen Bildbereichen. Die HDR-Optik wird im Vergleich zu anderen Filmen aber nicht durchgängig für deutlich mehr Bilddynamik eingesetzt. Die Farben wirken zudem etwas schmutzig. Die Szenen mit bunten Farben im kühlen Neon-Look bringen den erweiterten Farbraum deutlich besser zur Geltung. Die Bildschärfe ist gut bis sehr gut. Während die Realaufnahmen überwiegend recht detailreich sind und in Nahaufnahmen porentiefe Details erkennbar werden, fehlt es gerade den großen Szenen mit digitalen Animationen oft etwas an Schärfe.

 

Ton 85 %

Paramount präsentiert die deutsche Synchronfassung als Dolby Atmos-Mix während dem englischen Dolby TrueHD 7.1-Mix die zusätzlichen objektbasierten Informationen fehlen. Der Surround-Mix von „Ghost in the Shell“ nutzt vor allem die Musik für dezente Atmosphäre. In den Action-Szenen bietet der Sound-Mix auch immer wieder beeindruckende Effekte, die mit kräftiger Dynamik und glasklarem Klang positiv auffallen. Der objektbasierte Surround-Mix fällt nur selten nur deutliche Deckeneffekte auf, bietet aber dennoch immer wieder Effekte mit schönen Klangverläufen und hohem Realitätsgrad.

 

Special Features

  • Verkabelte Menschheit: Das Making-of von Ghost in the Shell
  • Sektion 9: Cyber-Verteidiger
  • Mensch & Maschine: Die Geist-Philosophie


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK