Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Das Jerico Projekt – Im Kopf des Killers“ (Blu-ray Disc)

Das Jerico Project Blu-ray Disc

Original: Criminal

Anbieter: Splendid Film

Laufzeit: ca. 114 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 Deutsch
  • DTS HD MA 5.1 Englisch

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 30.09.2016

Film

Der CIA-Agent Pope wird bei einer gefährlichen Mission lebensgefährlich verletzt und nur er hat das Wissen, einen Terroranschlag großen Ausmaßes zu verhindern. Popes CIA-Vorgesetzer Vorgesetzter Quaker Wells (Gary Oldman) wagt daraufhin mithilfe des Neurowissenschaftlers Dr. Franks (Tommy Lee Jones) eine riskante Operation: Popes Erinnerungen sollen ins Gehirn des Häftlings Jerico Stewart (Kevin Costner) übertragen werden, damit der Anschlag noch verhindert werden kann. Doch Jerico ist ebenso skrupellos wie kriminell und wird für die CIA zu einem unberechenbaren Risiko …

„Das Jerico Project“ ist trotz recht kleinem Budget mit ziemlichen vielen bekannten Darstellern besetzt. Die dramatische Inszenierung erinnert an Action-Filme von Tony Scott und schafft es auch ohne teure Action-Momente, für Spannung zu sorgen. Allerdings wird der Gedanken-Transfer als Kern-Thema des Films weniger für clevere Handlungs-Twists genutzt als dass es sich vor allem als Belastung für Jerico erweist, der mit den fremden Gedanken in seinem Kopf nicht richtig klar kommt. So gerät „Das Jerico Project“ an weiten Stellen mehr zum Drama, was das Tempo des Films auch immer wieder bremst. Zum Schluss gibt es aber noch einen recht harten Showdown mit viel Action.

 

Bild 88 %

Der Film wurde mit Arri Alexa und RED Epic Dragon-Kameras zum Teil in 6k-Auflösung gedreht. Das Master ist sehr sauber und zeigt auch in dunklen Bildbereichen kaum Rauschen. Der Kontrast wirkt recht plastisch. Durch das leichte Grading mit Teal/Orange-Filterung wirkt das Bild insgesamt nur etwas dunkel und lässt etwas Feinzeichnung in dunklen Bildbereichen vermissen. Die Farben wirken recht kräftig und die Bildschärfe ist so ziemlich auf dem Optimum, was sich in HDTV-Auflösung darstellen lässt. Praktisch jede Kameraeinstellung zeigt ein sehr kantenscharfes und detailreiches Bild.

 

Ton 85 %

Der Mehrkanalmix bietet einen atmosphärischen Musik Score mit sehr weiträumiger Kulisse. Hinzu kommen immer wieder gut arrangierte Surround-Effekte und auch die Klangqualität kann mit den teilweise recht impulsiven Bässen überzeugen.

 

Special Features

  • Deleted Scenes
  • Making Of
  • Directors Notes
  • Musikvideo


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK