Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Coco“ (Blu-ray 3D)

Original: Coco

Anbieter: Walt Disney Home Entertainment

Laufzeit: ca. 105 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 7.1 Englisch
  • Dolby Digital Plus 7.1 Deutsch

Untertitel: Englisch, Deutsch u.a.

VÖ-Termin: 29.03.2018

Bild 96 %

Das Animationsteam von „Coco“ hat einen Film erschaffen, bei dem die Grenzen zwischen digitaler Animation und realen Aufnahmen zu verschwinden scheinen. Einerseits sieht man in „Coco“ CGI-Animationen auf hohem Niveau, die die typische Zeichentrick-Optik bieten. Aber viele Momente wirken wie echte Filmaufnahmen, was durch realistische Licht- und Schatten-Effekte und virtuelle Kamerafahrten bis ins kleinste Detail nachgeahmt wird. Wie so oft bei digitalen Animationsfilmen wirkt die Schärfe oft etwas selektiv eingesetzt. Aber bei „Coco“ zeigen nicht nur die Figuren feinste Details sondern oft sind auch die Hintergründe so scharf abgebildet, dass man dort viele Einzelheiten erkennen kann. „Coco“ ist vor allem ein sehr bunter Film mit einer sehr breiten Farbpalette, der die plastische Darstellung durch die satten Farben noch verstärkt.

In den USA ist „Coco“ neben der Blu-ray Disc auch als Ultra HD Blu-ray erhältlich, die als Import auch auf europäischen Ultra HD Blu-ray-Playern abgespielt werden kann.

 

3D 95 %

Die Blu-ray 3D macht das ohnehin bereits in 2D sehr plastisch erscheinende Bild noch lebendiger. Der Film zeigt ein sehr realistisches 3D-Bild mit einer enormen Tiefenstaffelung. Die virtuellen Kamerafahrten sorgen durch die hohe Bewegungsdynamik noch für zusätzlich gesteigertes 3D-Erlebnis. Dabei werden immer wieder geschickt Objekte so platziert, dass diese bis nah an den Bildschirmrand herankommen. Viele Möglichkeiten für richtige Popout-Effekte bleiben allerdings ungenutzt.

 

Ton 87 % (Englisch)
Ton 86 % (Deutsch)

Während die amerikanische Ultra HD Blu-ray auch mit einem objektbasierten Dolby Atmos-Mix ausgestattet ist, gibt es für die Blu-ray-Versionen nur einen klassischen Mehrkanal-Mix. Immerhin wird dieser aber im 7.1-Format präsentiert – mit DTS HD Master Audio für die Originalfassung und Dolby Digital Plus für die deutsche Synchro. Der Surround-Mix bietet einen sehr atmosphärischen Klang mit viel räumlicher Tiefe in alle Richtungen. Vor allem die glasklare Höhenwiedergabe sorgt dafür, dass man selbst viele kleine Geräusche sehr detailgetreu wahrnimmt. Im Bassbereich macht sich der Film hingegen nur an einzelnen Stellen deutlich bemerkbar, so dass sich insgesamt ein etwas helles Klangbild ergibt. Die deutsche Synchronfassung gibt die ganzen Feinheiten nicht ganz so detailliert wieder wie die englische Originalfassung, bietet ansonsten aber einen ähnlich räumlichen Klang.

 

Special Features

Willkommen zum Fest
Meine Familie
Dante
Wie man ein Skelett zeichnet
Audiokommentar


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK