Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Central Intelligence – Extended Cut“ (Blu-ray Disc)

Central Intelligence Blu-ray Disc

Original: Central Intelligence

Anbieter: Universal Pictures Video

Laufzeit: ca. 116 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 (Englisch)
  • DTS 5.1 (Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 27.10.2016

Film

Bob (Dwayne Johnson) war nicht immer der coole CIA-Agent mit dicken Muskelpaketen. Zu Schulzeiten galt er als Aussenseiter und so ist Calvin (Kevin Hart), der einstige Superstar des Jahrgangs, überrascht, als er Bob vor einem Klassentreffen wiedertrifft. Der zieht Bob in eine verdeckte Geheimoperation herein und eher er sich versieht, sind CIA-Agenten hinter den beiden her, die Bob für den Tod eines Kollegen verantwortlich machen wollen ….

„Central Intelligence“ ist eine charmante Komödie, die etwas Zeit braucht, um in die Gänge zu kommen und erst nach einer halben Stunde mit der eigentlichen Handlung beginnt. Richtig gute Gags hat der Film kaum zu bieten sondern soll vorwiegend mit Situationskomik glänzen, die meist recht brav angelegt ist. Kevin Hart gibt den etwas quirligen Normalo ab, der von der Situation vollkommen überfordert ist und Dwayne Johnson tritt wie ein erwachsenes Kleinkind mit großen Muskelpaketen auf.

Mehr als „ganz nett“ ist das Ergebnis nicht. Dazu fehlt es an wirklich originellen Gangs und etwas mehr Spannung. Obwohl auch der „Extended Cut“ unter zwei Stunden Laufzeit bleibt, kommt zwischendurch immer wieder etwas Langeweile auf. Interessant ist „Central Intelligence“ in erster Linie wegen der kuriosen Situationen, in die Calvin von Bob immer wieder hereingezogen wird und gleichzeitig lässt der Film auch lange Zeit vollkommen offen, was Bob wirklich in die verzwickte Situation gebracht hat.

Die Action kommt nur in leichten Dosen zum Einsatz, aber immerhin bekommt der Zuschauer im letzten Drittel des Films doch noch ein klein wenig mehr Spannung geboten. Mehr als einmal muss man „Central Intelligence“ aber nicht unbedingt gesehen haben.

 

Bild 84 %

„Central Intelligence“ wurde mit digitalen Arri Alexa-Kameras gedreht. Das Master ist sehr sauber und zeigt auch in dunklen Bildbereichen kaum Rauschen. Der Kontrast überstrahlt etwas in hellen Bildbereichen, wirkt ansonsten aber recht plastisch. Die Farben wurden nur ganz minimal verfremdet und wirken bis auf den etwas ausgewaschenen Look recht natürlich. Die Bildschärfe ist durchgängig auf gutem bis sehr gutem Niveau. Fast jede Szene des Films zeigt eine recht hohe Detailschärfe.

Ton 82 %

Der Surround-Mix ist überwiegend sehr zurückhaltend abgemischt worden und bietet nur in einigen sehr wenigen Szenen einen räumlichen Klang. Zumindest in kurzen Momenten kann der Film aber mit einzelnen gut arrangierten Surround-Effekten glänzen.

 

Special Features

  • Gag Reel
  • Alternative Szenen
  • Tanzwettbewerb
  • Line-O-Rama
  • Couch im Zeitraffer


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK