Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Blood Father“ (Blu-ray Disc)

Blood Father Blu-ray Disc

Original: Blood Father

Anbieter: Splendid Film

Laufzeit: ca. 88 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 Deutsch
  • DTS HD MA 5.1 Englisch

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 28.10.2016

Film

John Link (Mel Gibson) hat eine langjährige Haftstrafe abgesessen und seitdem kaum noch Kontakt zu seiner Familie, bis eines Tages seine 16-jährige Tochter Lydia (Erin Moriarty) vor dem alten Wohnwagen auftaucht, in dem John haust. Lydia ist auf der Flucht vor einem mexikanischen Drogenkartell und sieht nur noch John als einzige Chance zur Rettung. Der setzt alles daran, seine Tochter vor den Gangstern zu schützen und geht dabei zur Not auch über Leichen …

„Blood Father“ zeigt Mel Gibson wieder einmal in einem Action-Thriller alter Schule. Auch wenn Gibson in den letzten Jahren nur noch selten vor der Kamera zu sehen war, hat er doch nichts von seinem groben Charisma verloren und mit „Hacksaw Ridge“ gibt es zehn Jahre nach „Apocalypto“ von ihm 2016 neben „Blood Father“ sogar wieder eine eigene Regie-Arbeit. „Blood Father“ ist trotz FSK 16-Freigabe in der Darstellung keineswegs zimperlich und Mel Gibson geht wieder einmal in seiner Rolle als gnadenloser Rächer wunderbar auf. So richtig Spannung enwickelt sich in dem Film zwar kaum, weil die Story nur wenige große Überraschungen bietet. Der Film gleicht das durch seine temporeiche Inszenierung aber zumindest etwas aus und mit gerade einmal 87 Minuten Laufzeit wird auch nichts unnötig in die Länge gezogen. „Blood Father“ ist zwar keineswegs ein Meisterwerk. Aber für Fans harter Action bietet der Film durchaus solide Unterhaltung und an einigen Stellen auch einen dezent eingestreuten Humor.

 

Bild 84 %

Das Master ist sehr sauber und zeigt auch in dunklen Szenen kaum Rauschen. Die rauhe Optik wird durch einen überdrehten Kontrast und stark in Orange-Tönen gefilterte Farben geprägt. Die Farben sind sehr kräftig, wirken aber auch leicht verwaschen. Die Bildschärfe ist durchgängig sehr hoch und auch Details werden sehr deutlich dargestellt.

 

Ton 85 %

„Blood Father“ setzt zwar nur ganz leicht auf Musik und atmosphärische Sound-Elemente, so dass der Film über weite Strecken ziemlich unauffällig bleibt. In den Action-Szenen wird das Bleigewitter aber mit sehr impulsiven Split Surround-Effekten von allen Seiten sehr imposant vertont und sorgt somit zumindest in den Schlüsselszenen des Films für einen recht imposanten Eindruck.

 

Special Features

  • Interviews
  • B-roll
  • Original-Trailer


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK