Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Apollo 13“ (Ultra HD Blu-ray)

Original: Apollo 13

Anbieter: Universal Pictures Video

Laufzeit: ca. 140 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS:X (Englisch)
  • DTS:X (Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 05.10.2017

Film

Der Film erzählt die Geschichte der Apollo 13-Mission, die alles andere als ein Routineflug zum Mond werden sollte: Nachdem die Astronauten bereits die Umlaufbahn der Erde verlassen haben, explodiert plötzlich ein Sauerstofftank. Der Traum der Landung auf dem Mond ist für Jim Lovell (Tom Hanks), Fred Haise (Bill Paxton) und Jack Swigert (Kevin Bacon) jäh geplatzt. Vielmehr müssen die Astronauten darum kämpfen, überhaupt lebend zur Erde zurückzukehren, da ihre Raumkapsel mit jeder Minute Strom und Sauerstoff verliert …

Wer damals noch zu jung war, um die Ereignisse an Bord von Apollo 13, die die ganze Welt in Atem hielten, am Bildschirm mitzuverfolgen, der bekommt mit Ron Howards Film ein sehr authentisches und spannendes Stück Zeitgeschichte mit hochkarätiger Besetzung vermittelt. „Apollo 13“ wirkt weniger wie ein typisches Hollywooddrama als vielmehr wie eine dramatische Dokumentation über ein Stück Raumfahrtgeschichte.

 

Bild 85 %

Die Basis für die Ultra HD Blu-ray von „Apollo 13“ bildet eine Neuabtastung des Films mit Remastering in nativer 4k-Auflösung. Während das Bild während des Vorspanns mit den überlagerten Texteinblendungen noch etwas blass wirkt, steigert sich die Qualität danach deutlich. Der Kontrast ist sehr plastisch und glänzt mit einem perfekten Schwarzwert. Durch den Einsatz von HDR wird die Bilddynamik in einzelnen Bereichen gesteigert ohne dass dies übertrieben wirkt. Die Farben sind sehr kräftig und natürlich. Der erweiterte REC.2020-Farbraum sorgt dezent für etwas lebendigere Farben, ohne dass dies den klassischen Film-Look mindert. Die Farbwiedergabe ist sogar deutlich besser als bei vielen neueren Filmen, bei denen die Bandbreite und Intensität der Farben oft durch die beim digitalen Grading eingesetzten Filter reduziert wird. Das Master zeigt eine deutliche aber zugleich sehr feine Körnigkeit, die in ihrer Intensität auch etwas wechselhaft ist. Trotzdem werden Details meist sehr deutlich dargestellt und lassen erkennen, dass es sich um echtes 4k-Material handelt. Einzelne Szenen, die unscharf oder falsch fokussiert erscheinen, mindern nicht den positiven Gesamteindruck. Das Rauschen wird von der Kompression überwiegend sauber reproduziert. Nur vereinzelt zeigen sich leicht unruhige Muster oder hin und wieder an kleineren Stellen leichtes Farbrauschen.

Ton 90 %

Universal spendiert der Ultra HD Blu-ray einen DTS:X-Mix, der sowohl in Englisch als auch in Deutsch mit DTS HD Master Audio als Basis genutzt wird. Der Surround-Mix ist sehr dynamisch und entspricht allen Erwartungen, die man an einen Film setzt, der die Reise zum Mond thematisiert. Besonders beim Start der Saturn-Rakete donnert es mit aller Gewalt durchs ganze Wohnzimmer. Mit seinen vielen kräftigen Basseinsätzen und guten Split Surround-Effekten eignet sich Apollo 13 hervorragend als Demo-Scheibe. Die objektbasierte Abmischung sorgt für einige schöne Klangverläufe, nutzt die Deckeneffekte dabei aber nur relativ selten gezielt ein. Erfreulicherweise gibt es bei der Klangqualität nur sehr geringe Unterschiede zwischen dem englischen Originalton und der deutschen Synchronfassung.

 

Special Features

  • Filmkommentar mit Regisseur Ron Howard, Jim und Marilyn Lovell
  • Apollo 13: Zwanzig Jahre später
  • Der verlorene Mond: Der Triumph der Apollo 13
  • Die Eroberung des Alls: Der Mond und das, was dahinterliegt
  • Glückszahl 13: Die Geschichte der Astronauten
  • Original Kinotrailer


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK