Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "A Star is Born" (4K Ultra HD Blu-ray)

Original: A Star is Born

Anbieter: Warner Bros. Home Entertainment

Laufzeit: ca. 136 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos, DTS HD MA 5.1 (Englisch)
  • Dolby Digital 5.1 (Deutsch u.a.)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 21.02.2019

Bild 80 %

"A Star is Born" wurde mit digitalen Arri Alexa Mini-Kameras mit einer Auflösung von 2.8k bis 3.4k gedreht. Für die Postproduction wurde ein 2k Digital Intermediate genutzt.

Das Master ist überwiegend recht sauber, zeigt aber in einzelnen Szenen leichtes bis mittelstarkes digitales Kamera-Farbrauschen. Der Kontrast ist nicht sehr stark und wird oft durch eine etwas neblige Optik, viel Gegenlicht und einen überhöhten Schwarzwert eingeschränkt. Einzelne Szenen wie z.B. Allys erster Clubauftritt wirken hingegen recht plastisch.

Das HDR-Mastering sorgt nicht durchgängig für mehr Bilddynamik, setzt aber Spitzenlichter immer sehr deutlich in Szene, sobald sich dazu irgendeine Gelegenheit bietet. Während HDR punktuell dank optimierter Tonwertkorrektur das Bild wirklich lebendiger wirken lässt wirken insbesondere helle Flächen oft etwas undifferenziert grell. So sieht man z.B. neonleuchtende Bilder wie in der Supermarkt-Szene in Kapitel 3 aber auch überstrahlende Lichter während der Konzert-Aufnahmen und auch die Lens Flare-Effekte werden bei der Ultra HD Blu-ray deutlicher sichtbar als bei der Blu-ray Disc.

Im Vergleich zur Blu-ray Disc ist das Color Grading der Ultra HD Blu-ray zurückhaltender und lässt eine dezentere orangebraun-grünliche Filterung erkennen. Die Farben wirken dadurch vielfach natürlicher und zumindest an einigen Stellen lässt der Rec.2020-Farbraum die Farben auch etwas brillanter erscheinen.

Die Bildschärfe ist auf gutem bis sehr gutem 1080p-Niveau. Viele Aufnahmen sind leicht wackelig und die Focussierung nicht immer ganz korrekt. Die Ultra HD Blu-ray bietet einen leichten Schärfevorteil im Vergleich zur Blu-ray Disc. Es ist aber trotzdem deutlich erkennbar, dass es sich nicht um natives 4k-Material handelt.

 

Ton (Englisch) 86 %
Ton (Deutsch) 84 %

Warner präsentiert den englischen Originalton als objektbasierten Dolby Atmos-Mix und zusätzlich als DTS HD MA 5.1-Abmischung. Die deutsche Synchronfassung steht hingegen nur im Dolby Digital 5.1-Format zur Auswahl.

Der englische Dolby Atmos-Mix bietet gerade bei den Konzert-Aufnahmen eine sehr dynamische Live-Atmosphäre. Die Eröffnungssequenz ist bereits eine der besten Szenen des gesamten Films mit einem lautstarken aber gleichzeitig sehr detaillierten 360 Grad-Sound, der die gesamten Instrumente sehr lebendig wiedergibt. Der Großteil des Klangs ist dabei über die Hauptkanäle von allen Seiten zu hören, die durch dezente Soundelemente von oben ergänzt werden.

Die deutsche Synchronfassung bietet ebenfalls einen recht weiträumigen Klang, der auch ohne Dolby Atmos viel Atmosphäre bietet. Die Dynamik ist aber deutlich weniger stark ausgeprägt wodurch der Live-Charakter etwas verloren geht.

Abseits der Musikaufnahmen ist "A Star is Born" eher dialoglastig und bietet nur vereinzelte Surround-Effekte.

 

Special Features

  • Songs und Auftritte, die nicht im Kino zu sehen waren
  • Der Weg zum Ruhm: Making-of A Star is Born
  • Musikvideos

A Star is Born [4k Ultra HD Blu-ray] bei Amazon.de

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK