Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "A Quiet Place" (Ultra HD Blu-ray)

Anbieter: Paramount Home Entertainment

Laufzeit: ca. 90 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Digital 5.1 (Deutsch u.a.)
  • Dolby Atmos (Englisch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 23.08.2018

 

Bild 84 %

"A Quiet Place" wurde komplett mit klassischen Filmkameras auf 35 mm-Film gedreht. Statt einer 4k-Abtastung kommt für die Ultra HD Blu-ray aber nur ein 2k Digital Intermediate zum Einsatz, so dass die native Auflösung des Ausgangsmaterials Blu-ray Disc-Niveau kaum übertrifft.

Das Master ist sehr sauber und zeigt nur ein sehr dezentes Filmkorn. Der Kontrast wirkt sehr plastisch und nutzt HDR sehr effektiv mit einem gezielten Einsatz von Spitzenlichtern und tiefem Schwarz. Dabei wird nicht einfach nur der Kontrast erhöht sondern eine sehr nuancierte Tonwertkorrektur sorgt für mehr Bilddynamik mit verschiedenen Helligkeitsabstufungen. Lediglich in dunklen Bildbereichen sind nicht immer Details zu erkennen. Die Farben wurden unterschiedlich gefiltert und werden oft durch einen leicht schmutzigen Orangeton geprägt. Trotzdem erscheinen Farben auch szenenweise recht kräftig und bringen zumindest in einzelnen Momenten mit etwas weniger starkem Color Grading auch den erweiterten Rec.2020-Farbraum deutlich zur Geltung. Die Bildschärfe ist gut bis sehr gut, bewegt sich aber meist nur auf etwas besserem Full HD-Niveau. Das scheint aber nicht nur am 2k Digital Intermediate zu liegen. Denn leichte chromatische Abberationen der Kamera-Optiken tragen ebenfalls zu leichten Unschärfen bei.

 

Ton 89 % (Englisch)
Ton 86 % (Deutsch)

Paramount präsentiert "A Quiet Place" auf Blu-ray Disc und Ultra HD Blu-ray im englischen Originalton als Dolby Atmos-Mix während die deutsche Synchronfassung nur im Dolby Digital 5.1-Format vorliegt.

Ein Dolby Atmos-Mix für einen Film mit wenigen gesprochenen Dialogen, weil jedes kleine Geräusch sofort den Tod bringen könnte, mag im ersten Moment nicht sonderlch viel Sinn machen. Aber die Macher haben wirklich einen sehr cleveren Weg gefunden, aus der Not eine Tugend zu machen und einen Surround-Mix produziert, der gerade durch die dominante Stille einen sehr gezielten Einsatz von Sound-Effekten ermöglicht. Daber werden selbst kleine Geräusche etwas überhöht und die hohe Feindynamik lässt jedes kleine Knacken prägnant und präzise erklingen. Der Dolby Atmos-Mix bietet atmosphärischee Klangverläufe und setzt die Deckenkanaäle immer wieder sehr kräftig ein. Für kurze Zeit kann der Film auch immer wieder recht laut werden und ebenso wird der Subwoofer für kurze Schock-Effekte eingesetzt. Der deutsche Dolby Digital 5.1-Mix kann in Sachen Dynamik nicht ganz mit der Originaltonspur mithalten, klingt aber zumindest im Hochtonbereich ebenfalls erstaunlich detailliert.

 

Bonus-Material

  • Creating the Quiet – Behind the Scenes of A Quiet Place
  • The Sound of Darkness – Editing Sound for A Quiet Place
  • A Reason for Silence – The Visual Effects of A Quiet Place

A Quiet Place [4K Ultra HD Blu-ray] bei Amazon.de


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK