News

ZDF plant 3D-Dokumentation "Begegnung im All"

Das ZDF plant mit „Begegnung im All“ eine weitere 3D-Dokumentation für ARTE und das ZDF. Die 52-minütige Dokumentation begleitet den holländischen ESA-Astronauten André Kuipers während seiner gegenwärtigen Mission an Bord der ISS.

Diese 3D-Dokumentation soll eine Hommage an Generationen von Wissenschaftlern, Technikern und Visionäre sein, die es geschafft haben, einen alten Menschheitstraum wahr werden zu lassen und die Eroberung des Weltraums ermöglichten. 3D ermöglicht es zudem, dem Zuschauer die Illusion zu verschaffen, dass er im Geschehen ist, die Ereignisse fast wie in der Realität erlebt. Denn ein Ausflug ins All ist bislang nur wenigen Astronauten, Kosmonauten und einigen Milliardären vergönnt, die es sich leisten können, für 20 Millionen Dollar 10 Tage an Bord der ISS zu verbringen.

Ein Sendetermin für "Begegnung im All" ist noch nicht bekannt.

|

Weitere News
  ZURÜCK