News

YouTube macht angeblich kaum Gewinne

YouTube ist zwar mit über einer Milliarde Benutzern in jedem Monat die populärste Video-Website im Internet. Wenn man einem Bericht des Wall Street Journal glauben schenken mag, wirft YouTube für Google allerdings kaum Gewinne ab.

So soll YouTube 2014 zwar einen Umsatz von 4 Milliarden Dollar gemacht haben. Nach Abzug der Kosten für die Infrastruktur und Zahlungen an Content-Anbieter soll davon für Google aber gerade einmal ein knapper Gewinn übrig bleiben.

Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht auf Informationen von zwei Personen, die mit den Finanzen von Google vertraut sein sollen. Als Grund für die geringen Profite wird u.a. genannt, dass zu wenige Benutzer YouTube über die Startseite nutzen sondern direkt einzelne Video-Beiträge abrufen würden. Ausserdem gehen einige Analysten davon aus, dass es YouTube noch nicht gelungen sei, wirklich ein breites Publikum anzusprechen sondern der Großteil der Zugriffe von einer kleinen Gruppe von Intensiv-Usern erfolgen würde. Schätzungen gehen davon aus, dass 9 Prozent der Benutzer 85 Prozent der Zugriffe ausmachen würden.

Als Maßnahmen für mehr Profit soll Google laut Wall Street Journal neben der Einführung eines Bezahl-Angebots ohne Werbeinblendungen auch erwägen, zukünftig Videos verstärkt direkt per „Autoplay“ zu starten so wie dies bei Seiten wie Vine oder Instagram praktiziert wird.

|

Weitere News
  ZURÜCK