News

Yamaha: Neue AV-Receiver mit MusicCast & DAB+

Yamaha RX-V581

© Yamaha

 

Yamaha stellt seine neuen 2016er AV-Receiver der Einstiegsklasse vor. Diese besteht aus den vier Receivern RX-V381, RX-V481 und RX-V581.

Das MusicCast-Multiroom-System gehört bis auf den RX-V381 ohne Netzwerk-Funktionen zur Standard-Ausstattung und ermöglicht es, alle angeschlossenen Quellen im ganzen Haus zu nutzen. Ebenso kann aber auch die Musik anderer MusicCast-Komponenten im Heimnetz abgespielt werden – sogar in Surround. Via Bluetooth oder WLAN lassen sich auch Geräte anderer Hersteller mit MusicCast nutzen. Zur Steuerung des Multiroom-Systems steht die Yamaha MusicCast App für iOS und Android zur Verfügung.

Alle Receiver verfügen über Bluetooth und ab dem RX-V481 über WLAN mit DLNA-Unterstützung und AirPlay sowie Unterstützung der Musikdienste Juke und Spotify. Die Netzwerkreceiver können auch High Res-Audio-Dateien in den Formaten FLAC/WAV/AIFF/ Apple Lossless/DSD abspielen und sind mit einem USB-Eingang ausgestattet. Alle Receiver bieten eine „Extra Bass“-Schaltung für eine Bassanhebung auch ohne Subwoofer.

Die HDMI-Anschlüsse unterstützen 4k/60p-Signale mit BT.2020 / HDR (High Dynamic Range). Der HDCP 2.2-Kopierschutz wird von Einstiegsmodellen aber nur an einem HDMI-Eingang und dem HDMI-Ausgang unterstützt.

Der RX-V481 wird von Yamaha unter der Typenbezeichnung RX-V481D auch in einer Variante mit zusätzlichem Tuner für den Digitalradio-Empfang im DAB+ Standard angeboten.

Im Unterschied zum RX-V481 bietet der RX-V581 mit 7.2-Kanal-Konfiguration zusätzlich die Unterstützung für die objektbasierten Surround-Formate Dolby Atmos und DTS:X, die auch bei den beiden Oberklasse-Receivern RX-V681 und RX-V781 zur Ausstattung gehören.

Die neuen Yamaha AV-Receiver der RX-V81-Reihe sind ab sofort im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für den RX-V381 beträgt 349,00 Euro. Der RX-V481 kostet 449,00 Euro, die DAB-Variante RX-V481D wird für 499,00 Euro verkauft. Der RX-V581 ist für 549,00 Euro erhältlich.

Auf der Yamaha-Website gibt es bereits eine Übersicht, der man genau die Ausstattungsunterschiede der verschiedenen Modelle auf einen Blick entnehmen kann.

|

Weitere News
  ZURÜCK