News

Xbox One S mit Ultra HD Blu-ray aber ohne Dolby Atmos & DTS:X

Xbox One S

Microsoft hat bei der Vorstellung der Xbox One S primär die Video-Eigenschaften und das kompaktere Design in den Vordergrund gestellt. Über die Audio-Fähigkeiten war bislang nur recht wenig bekannt. Wie jetzt das Magazin „Entertainment Buddha“ direkt von Microsoft erfahren hat, wird die Xbox One S keine Unterstützung für Dolby Atmos und DTS:X bieten. Das hängt mit der fehlenden Bitstream-Ausgabe der Konsole zusammen. Wie bereits die Xbox One decodiert auch die Xbox One S laut dem Bericht den Ton bereits intern und gibt ihn als PCM-Mehrkanalmix aus. Ob es irgendwann ein Update geben soll, welches die Bitstream-Ausgabe nachrüstet, ist nicht bekannt.

Die neue Xbox One S unterstützt Ultra HD-Auflösung, High Dynamic Range (HDR) und ist auch für die Wiedergabe von Ultra HD Blu-rays geeignet. Darüber hinaus können auch Filme und Serien in Ultra HD-Auflösung von Streaming-Diensten wie Netflix und Amazon Video abgespielt werden. 

Die Xbox One S soll im August 2016 in den Handel kommen. Eine limitierte „Launch Edition“ mit 2 TB-Festplatte wird für 399 EUR angeboten. Sie soll bereits Anfang August veröffentlicht werden – und das ist bislang auch die einzige Version, die in Deutschland zur Vorbestellung angeboten wird.

Weitere Versionen sollen später folgen: Mit 1 TB-Festplatte kostet die Xbox One S 349 EUR und die günstigste Variante für 299 EUR ist mit einer 500 GB-Festplatte ausgestattet.

Das Gehäuse der Xbox One S wurde im Vergleich zur bisherigen Xbox One um ca. 40 % reduziert. Ausserdem verfügt die neue Konsole über ein integriertes Netzteil. Sie lässt sich sowohl horizontal als auch vertikal aufstellen. Alle derzeit erhältlichen und zukünftigen Xbox One-Spiele sollen mit der XBox One S kompatibel sein.

Neben der Konsole wurde auch der Controller überarbeitet. Der neue „Xbox Wireless Controller“ bietet zusätzlich Bluetooth-Unterstützung zur Verbindung mit Windows 10-Rechnern und -Tablets.

Auch Spiele sollen auf der Xbox One S in HDR dargestellt werden. Zu einem der ersten Spiele mit HDR-Unterstützung soll „Gears of War 4“ gehören. Microsoft erwähnt nicht explizit auch natives 4k-Gameplay, so dass Spiele wahrscheinlich nur für die Bildausgabe auf Ultra HD-Auflösung hochskaliert werden.

Für Microsoft ist die Xbox One S nur ein Zwischenschritt in eine weitere neue Konsolengeneration. Microsoft hat heute ebenfalls bestätigt, dass eine noch leistungsfähigere Konsole unter dem Projektnamen „Scorpio“ in Entwicklung ist. Diese soll Ende 2017 auf den Markt kommen und echtes 4k Gameplay sowie „High Fidelity Virtual Reality“ unterstützen. Dazu wird die „Scorpio“ mit einer GPU-Rechenleistung von 6 Teraflops ausgestattet sein. Die „Scorpio“-Konsole soll parallel zur Xbox One und Xbox One S angeboten werden und mit allen Spielen für die beiden Konsolen kompatibel sein.

Bildquelle: Microsoft

Xbox One S 2 TB bei MediaMarkt.de

|

Weitere News
  ZURÜCK