News

WWDC: „Apple Music“ Präsentation zum Abruf – Musik-Streaming-Dienst bestätigt (Update)

Apple wird wie bereits angekündigt die Präsentation seiner Neuheiten im Rahmen der „Worldwide Developer Conference“ (WWDC) heute Abend als Live-Stream im Internet übertragen. Nutzer eines Apple TV bekommen bereits seit letzter Woche einen Hinweis auf die geplante Live-Übertragung der Entwicklerkonferenz am 8. Juni auf dem Bildschirm angezeigt. Für alle anderen Internet-Nutzer wird die Übertragung über die Apple-Website unter www.apple.com/live zu sehen sein. Zum Abruf des Streams war in der Vergangenheit ein Safari-Browser auf iOS oder OS X-Geräten erforderlich. Die Live-Übertragung von der WWDC wird um 19 Uhr starten.

Zumindest eines der Highlights des Events scheint jetzt schon quasi-offiziell zu sein: Sony Music-Chef Doug Morris bestätigte laut Medienberichten auf dem Midem-Festival in Cannes, dass Apple heute seinen eigenen Musik Streaming-Service vorstellen wird. Da ein großer Teil der Einnahmen bei den Labels landet, erhofft man sich durch den Einstieg von Apple insgesamt einen Boom des Streaming-Marktes. Apple hat starke Finanzreserven und umfassende Kreditkartendaten von iTunes-Kunden. Morris erhofft sich, dass Apple seinen Streaming-Dienst massiv bewerben wird und davon der gesamte Streaming-Markt belebt wird.

In der letzten Woche hatte das „Wall Street Journal“ noch berichtet, dass die Lizenzierungs-Vereinbarungen mit den drei größten Musik-Labels Universal, Sony und Warner bislang noch nicht fest stehen würden aber in Kürze erwartet werden.

Der Name für die Apple Musik-Flatrate ist bislang noch nicht bekannt. Ob sie analog zum bereits vorhandenen „Beats Music“ z.B. „Apple Music“ heissen soll oder einen eigenen Namen bekommt, ist noch offen.

Das Musik-Angebot wird voraussichtlich wie bei anderen Streaming-Diensten rund 10 Dollar im Monat kosten. Im Unterschied zu Spotify soll es laut WSJ kein kostenloses und durch Werbung finanziertes Streaming-Angebot von Apple geben sondern die Musik nur für zahlende Kunden zum Abruf bereit stehen. Wer Musik bei Apple kostenlos hören will, soll auf den bislang noch nicht in Deutschland verfügbaren iTunes Radio-Dienst von Apple mit verschiedenen Channels zugreifen.

Durch die tiefe Integration bei denen eigenen iOS-Geräten wie iPhone und iPad hat Apple einen Vorteil gegenüber Anbietern wie „Spotify“, die einfach nur als App installiert werden. Zur Nutzung des Apple Musik-Streaming-Angebots soll es ein Update des Musik-Players für iOS-Geräte geben. Dieses wird voraussichtlich mit iOS 8.4 eingeführt. Ebenso soll das Streaming-Angebot aber auch für Android-Nutzer verfügbar gemacht werden.

Update: Inzwischen ist die gesamte Präsentation auch auf der Apple-Website zum Abruf zu finden. Alle Infos zu „Apple Music“ haben wir hier zusammengefasst.

|

Weitere News
  ZURÜCK