News

WSJ: Neues iPad angeblich bereits in Produktion

Die Gerüchteküche über ein neues iPad von Apple brodelt bereits seit Wochen und bekommt jetzt weitere Nahrung durch einen Bericht des Wall Street Journal, laut dem sich das neue iPad bereits in der Produktion befinden soll. Unter Berufung auf "mit der Angelegenheit vertraute Personen" soll die zweite iPad-Version u.a. über eine eingebaute Kamera, einen schnelleren Prozessor und mehr Speicher verfügen – entgegen der vielen bisherigen Spekulationen aber über keine größere Display-Auflösung verfügen.

Das erscheint in Anbetracht der vielen Android-Tablets die in den letzten Monaten auf den Markt gekommen sind, nicht gerade übermäßig spektakulär, um sich weiterhin am Markt besonders hervorzuheben. Wer mit dem Gedanken spielt, sich deswegen vielleicht bereits jetzt doch noch ein iPad der ersten Generation zu kaufen, sollte aber dennoch lieber bis zum Erscheinen der neuen Version warten, um zumindest ein Gerät zu besitzen, welches mit seinen überarbeiteten Hardware-Spezifikationen besser für die üblichen Software-Updates der kommenden Monate besser vorbereitet ist.

Die Erfahrungen mit dem iPhone und dem iPod touch haben schließlich gezeigt, dass Apple und auch die App-Entwickler bis zu einem gewissen Grad auch Geräte der früheren Generation unterstützen, diese aber wegen der schlechteren Hardware-Ressourcen selbst Basis-Anwendungen deutlich langsamer ausführen.

|

Weitere News
  ZURÜCK