News

Weitere Analog-Abschaltungen im Kabel

Nach Pilotprojekten im Frühjahr führen im Juli und August viele Kabelnetzbetreiber die vollständige Umstellung auf die digitale Signalübertragung durch. Die gfu weist jetzt auf den Ablauf in den nächsten Monaten hin: Zur Information der betroffenen Zuschauer sollen in den reichweitenstärksten TV-Programmen mindestens drei Wochen vor Beginn der Umstellung Laufbänder eingeblendet werden, welche auf den jeweiligen Umstiegs-Termin hinweisen. Informationen zu Terminübersichten und Laufbandplanungen der Kabelnetzbetreiber in einzelnen Regionen gibt es auf der Plattform www.digitaleskabel.de.

Knapp 3,1 Millionen von insgesamt 17,6 Millionen Haushalten nutzen noch analoges Kabel-TV. Viele Netzbetreiber werden mit dem Ende des analogen Kabelfernsehens in ihrem gesamten Netzgebiet auch die analoge Radioverbreitung über UKW einstellen. In den meisten Kabelnetzen werden aber auch Radioprogramme via DVB-C verbreitet.

|

Weitere News
  ZURÜCK