News

Vorerst nur wenig HDTV auf „Tele 5 HD“

Der seit letzter Woche über die HD+ Plattform verschlüsselt via Satellit ausgestrahlte Sender "Tele 5 HD" wird vorerst nur wenig Sendematerial in nativem HDTV ausstrahlen sondern überwiegend hochskaliertes SD-Material zeigen. Wie der Sender in einer FAQ bekannt gab, soll ein großer Teil der ausgestrahlten Sendungen aktuell noch nicht in HDTV verfügbar sein.

Offiziell spricht man daher jetzt auch noch von einem "Testbetrieb", der bis zum 1. Dezember abgeschlossen sein soll. "Tele 5 HD" nutzt für die Satellitenausstrahlung auch nicht die volle HDTV-Auflösung sondern nutzt ähnlich wie z.B. die BBC nur 1440 x 1080 Pixel.

Bereits in HD Qualität sollen ab Dezember z.B. die Serie „Stargate Atlantis" oder die Tele 5-Eigenproduktion „Steven liebt Kino" (Sendestart 20.11.) ausgestrahlt werden. Bei den Spielfilmen wird u.a. eine HDTV-Ausstrahlung von "Rain Man", "Lethal Attraction", "City of Ghosts" oder "Die Queen" angekündigt.

"Der Anteil an nativem HD wird jedoch in den nächsten Jahren stark zunehmen, da wir neu gekaufte Lizenzen soweit verfügbar immer in HD Qualität anfordern. Zudem sind die amerikanischen Studios aktuell dabei ihre bestehenden Filmbibliotheken nach und nach für eine HD Ausstrahlung aufzurüsten, aber das wird noch einige Zeit dauern", heißt es weiter.

Für die Unterstützung der aufgrund der restriktiven Hardware-Anforderungen und Sender-Restriktionen umstrittenen HD+ Plattform fing Tele 5 auf seiner Facebook-Seite bereits zahlreiche Kritik ein. Der Sender verteidigt die Entscheidung für HD+ aber mit finanziellen Argumenten:

"HD+ ist ein Zusatzangebot, das es uns erlaubt, der TELE 5-Seherschaft so schnell wie möglich die Gelegenheit zu bieten, TELE 5 in HD zu sehen. Die Teilnahme am HD+ Angebot ermöglicht es uns außerdem, die erheblichen HD-Infrastrukturkosten (Satellitenkapazitäten, Sendeabwicklung, digitale Archivierung etc.) zum Teil mit den Beiträgen zu decken. Ansonsten wäre ein so früher Start eines TELE 5 HD-Senders sicher nicht möglich gewesen, insbesondere, da bisher nur ein kleiner Teil der Satellitenhaushalte über HD Receiver verfügt".

|

Weitere News
  ZURÜCK