News

VLC Media-Player jetzt mit Hardware-Grafik-Beschleunigung

Die Media-Player-Software VLC wurde jetzt in einer neuen Version veröffentlicht: Die Version 1.1.0 unterstützt jetzt auf Windows und Linux-Rechnern die hardwareunterstützte Wiedergabe von Videos in den Formaten H.264, VC-1 und MPEG2.

Die Entwickler empfehlen vornehmlich die Wiedergabe mit nVidia-Grafikkarten und bemängeln fehlerhafte ATI-Treiber sowie eine fehlende Unterstützung von Intel für die Unterstützung des GPU-Decoding.

Unter Windows wird die Hardware-Beschleunigung nur bei Windows Vista und Windows 7 unterstützt. Für Mac-Rechner gibt es zwar ebenfalls die neue Version des VLC-Players, allerdings ohne GPU-basierte Video-Wiedergabe.

Die VLC-Version 1.1.0 steht unter www.videolan.org/vlc/releases/1.1.0.html zum Download bereit.

|

Weitere News
  ZURÜCK