News

„Video on Demand“ bei Kabel Deutschland in 1080i, Originalton und 3D

Laut einem Bericht von Golem.de will der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland voraussichtlich Ende März in Berlin, Hamburg und München seinen bereits seit langer Zeit geplanten Video on Demand-Dienst "Video Select" starten. Bereits ab Januar sollen erste Kunden in diesen Städten, die über einen Kabel Deutschland-Festplatten-Receiver von Sagem verfügen, den Dienst testen können.

Zu den meisten Video on Demand-Diensten will sich Kabel Deutschland u.a. durch Features wie HD-Video in 1080i, Originalton und 3D (im Side by Side-Verfahren) abgrenzen. Zwar wird der Kabelanschluss als Rückkanal zur Anforderung der Videos genutzt. Die tatsächliche Übertragung der ausgeliehenen Film erfolgt laut Golem aber nicht im Streaming-Verfahren sondern über einen verschlüsselten DVB-C-Kanal. Dadurch ist es auch nicht erforderlich, zum hin- und herspulen, die Videos zu puffern wie es bei IP-Streams erforderlich wäre.

Wann "Video Select" ausserhalb der drei genannten Ballungsräume starten soll ist derzeit noch nicht bekannt.

|

Weitere News
  ZURÜCK