News

USA: Pay TV-Anbieter „DirecTV“ plant UHDTV-Einführung

Laut einem Bericht von "Advanced Television" beabsichtigt der amerikanische Pay TV-Anbieter "DirecTV" die Einführung von "Ultra High Definition"-Diensten in den USA. DirecTV-Entwicklungs-Chef Philip Goswitz betrachtet UHDTV als Schlüsseltechologie für den Pay TV-Anbieter, wollte sich auf einem Branchentreffen in Washington aber noch nicht auf einen Zeitraum für die Einführung von UHDTV festlegen.

Die Marktreife von UHDTV mit 7680 x 4320 Pixeln wird im Zeitraum von 2016 bis 2020 erwartet. DirecTV verbreitet seine Programme direkt via Satellit. Zur Übertragung soll das bislang in Europa in erster Linie für Datenverbindungen genutzte Ka-Band (26.5 – 40 GHz) zum Einsatz kommen. In Europa sind bislang noch keine Pläne für die Einführung von UHDTV bekannt – wird aber in diesem Jahr auch erstmals öffentlich vorgeführt: Aus Anlass der Olympischen Spiele plant die BBC im Sommer 2012 "Public Viewing" einzelner Events in UHDTV an mehreren Standorten.

|

Weitere News
  ZURÜCK