News

US-Film-Kritiker Roger Ebert ist tot

Der US-Filmkritiker Roger Ebert ist gestern gestorben. Ebert war in den USA vor allem durch seine langjährige TV-Sendung "At the Movies" zusammen mit Gene Siskel bekannt geworden. Das für die Film-PR begehrte "Two Thumbs Up"-Rating kennzeichnete über Jahre viele Filmplakate Hollywoods. Eberts Kritiken folgen nicht immer dem Massengeschmack, waren aber dennoch überwiegend sehr ausgewogen und nachvollziehbar. Neben den großen Hollywood-Filmen hatte Ebert auch immer ein Auge auf kleinere, auch internationale Produktionen. Rogert Ebert hat auch einige Audio-Kommentare für DVDs besprochen. In den letzten Jahren konnte Ebert aufgrund einer Schilddrüsenkrebs-Erkrankung nicht mehr selbst sprechen, war aber weiterhin vor allem schreibend aktiv und veröffentlichte neben seinen Film-Kritiken auch Beiträge zu gesellschaftlichen Themen in einem eigenen Blog. Den letzten Eintrag schrieb Ebert dort noch am 02.04.2013 und kündigte für den 9. April einen Relaunch seiner Seite sowie gleichzeitig eine persönliche Auszeit aus gesundheitlichen Gründen an. Die letzte Filmkritik veröffentlichte Ebert am 27.03.2013 für den Film "The Host".

|

Weitere News
  ZURÜCK