News

Unitymedia: Digitales Free-TV bald unverschlüsselt?

Kunden des Kabelnetzbetreibers "Unitymedia" in Nordrhein-Westfahlen und Hessen werden möglicherweise in Zukunft das digitale "Free TV"-Angebot der deutschen Privatsender unverschlüsselt empfangen können. Die Unitymedia-Muttergesellschaft Liberty Global plant eine Übernahme des Kabelnetzbetreibers Kabel BW, die allerdings noch auf Vorbehalte des Bundeskartellamts stößt. Die Kartellwächter stört der mangelnde Wettbewerb zwischen den großen Kabelnetzbetreibern, die ihre Verbreitungsgebiete regional abgegrenzt haben.

Wie Unitymedia-Chef Lutz Schüler jetzt gegenüber der "Welt am Sonntag" erklärte, zeigt sich Unitymedia daher bereit, zukünftig die digitalen Free TV-Sender unverschlüsselt zu übertragen. Dadurch sollen auch kleinere Kabel TV-Anbieter die Möglichkeit erhalten, das Signal zu nutzen oder die Deutsche Telekom könnte die Receiver für das IPTV-Angebot "Entertain" mit einem Kabelempfänger ausstatten. Voraussichtlich bis Mitte Dezember soll die Entscheidung fallen, ob die unverschlüsselte Ausstrahlung dem Bundeskartellamt ausreicht, um eine Zustimmung zur Übernahme von Kabel BW zu erteilen.

Bei dem Kabelnetzbetreiber aus Baden-Württemberg wird bereits jetzt das private TV-Angebot unverschlüsselt angeboten. Lediglich echtes Pay TV wird nur verschlüsselt im Kabel BW-Netz verbreitet. Die Grenzen sind hier allerdings fließend: Die HDTV-Angebote der Privatsender werden auch bei Kabel BW als Pay TV vermarktet obwohl sie sich inhaltlich nicht von den SD-Versionen unterscheiden.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK