News

Ultra HD-Aufnahmen der NASA jetzt als Download

Die NASA bietet jetzt ausgewählte Weltraumaufnahmen als Ultra HD-Video zum Download an. Nachdem die NASA bereits in den letzten Monaten einige 4k-Clips auf YouTube veröffentlicht hatte, gibt es jetzt erste Videos in verschiedenen Formaten auch zum herunterladen.

Dabei handelt es sich um Aufnahmen der beiden größten Objekte in unserem Sonnensystem: Neben der Sonne wurde auch der Jupiter von der NASA genauer unter die Lupe genommen.

Für die Aufnahmen der Sonne wurde das NASA Solar Dynamics Observatory (SDO) genutzt, welches seit 2010 aus dem Weltall die Sonne kontinuierlich beobachtet und dabei täglich 1,5 Terabyte Daten überträgt. Dabei wird die Sonne aus zehn verschiedenen Licht-Wellenlängen aufgenommen und auch Eruptionen der Sonne erfasst, die in dem Video detailliert zu erkennen sind.

Die Aufnahmen des Jupiter wurden mit dem Hubble Space Telescope aufgenommen. Sie sind die ersten aus einer ganzen Reihe von geplanten Observationen der äußeren Planeten des Sonnensystems, die in den nächsten Jahren geplant sind und die Veränderungen der Planeten im Lauf der Jahre aufzeigen sollen. So konnte die NASA bereits frühere Beobachtungen bestätigen, dass der „Große Rote Fleck“ des Jupiters, ein gigantischer Wirbelsturm in der Atmosphäre, an Größe abnimmt und immer mehr eine Kreisform annimmt. Nach dem Jupiter wird die NASA auch den Uranus, Neptun und Saturn mit dem Hubble-Teleskop observieren.

Die NASA stellt die Downloads mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln und einer Framerate von 29,97 bzw. 60/59,94 fps zum Download im Quicktime oder MPEG4-Format bereit. Einige besonders große Dateien, die teilweise bis zu 234 GB groß sind, werden nur auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Alternative stehen aber auch Downloads in geringerer Auflösung zur Auswahl.

Die Ultra HD-Veröffentlichungen der NASA stehen auch im Zusammenhang mit dem Start des neuen Ultra HD-Senders der NASA, der es TV-Zuschauern in den USA ermöglicht, Ultra HD-Aufnahmen der verschiedenen NASA-Projekte zukünftig im Fernsehen zu erleben.

|

Weitere News
  ZURÜCK