News

UCI Kinowelt: Diese Kinos zeigen das WM-Spiel „Deutschland – Ghana“ in 3D

Die UCI-Kinowelt-Gruppe hat bekannt gegeben, in welchen Kinos am kommenden Mittwoch (23.06., 20:30 Uhr) das WM-Spiel „Deutschland – Ghana“ in 3D präsentiert werden soll. Insgesamt sollen 12 Kinos an dem 3D-Event beteiligt sein:

UCI KINOWELT Am Eastgate (Berlin)
UCI KINOWELT Bad Oeynhausen
UCI KINOWELT Duisburg
UCI KINOWELT Düsseldorf
UCI KINOWELT Gropius Passagen (Berlin)
UCI KINOWELT Hürth Park
UCI KINOWELT Kaiserslautern
UCI KINOWELT Mundsburg (Hamburg)
UCI KINOWELT Othmarschen Park (Hamburg)
UCI KINOWELT Paderborn
UCI KINOWELT Ruhr Park (Bochum)
UCI KINOWELT Smart City (Hamburg)

Der Eintrittspreis für das Spiel am Mittwoch soll 7 EUR inklusive Miete für die 3D-Brille betragen. Tickets werden ab sofort online auf www.UCI-KINOWELT.de und in den teilnehmenden Kinos der UCI Kinowelt-Gruppe verkauft. Wer auf eine Kommentierung nicht verzichten möchte, sollte allerdings ein Mini-Radio mit ins Kino nehmen, denn in den UCI-Kinos wird nur der Original-Stadionton ohne Kommentar übertragen – ob mit oder ohne „Vuvuzela“-Filter ist nicht bekannt.

Sofern die deutsche Mannschafft nicht bereits in der Vorrunde scheitert, sollen auch weitere WM-Spiele mit deutscher Beteiligung in der UCI KINOWELT in 3D zu sehen sein. Dies hängt aber davon ab, ob diese Spiele zu denen gehören, die von der FIFA auch tatsächlich in 3D produziert werden. Die Achtelfinalspiele mit möglicher deutscher Beteiligung aus der Gruppe D werden vom FIFA WM-Broadcaster HBS allerdings nicht in 3D produziert. Sollte Deutschland das Viertelfinale erreichen, hängt es von der genauen Platzierung ab, ob das Spiel in einem der beiden südafrikanischen WM-Stadien stattfindet, in denen die Übertragung in 3D produziert wird.

Lange war überhaupt offen, ob eine 3D-Liveübertragung der WM möglich sein würde. Die FIFA hatte zwar von Anfang an die 3D-Produktion von 25 ausgewählten Spielen geplant, die ganz unabhängig von der normalen HDTV-Produktion der Spiele von eigenen Kamerateams in 3D durchgeführt wird. Sowohl die technische Qualität wurde von vielen Kinobetreibern allerdings in Frage gestellt und auch lizenzrechtliche Hürden erschwerten bislang die 3D-Übertragung in Kinos.

Laut Angaben von UCI Kinowelt sollen jetzt jedoch die ersten von der FIFA gelieferten Spiele technisch überzeugt haben. Das von der FIFA produzierte Satellitensignal für die 3D-Events wird in 1080i-Auflösung via Satellit von Eutelsat angeliefert und im Side-by-Side-Verfahren produziert. Dabei wird die Auflösung auf 960 x 1.080 Pixel reduziert.

Auch einzelne lokale Kinos haben 3D-Übertragungen der WM-Spiele geplant, so u.a. das „Cinespace“ in Bremen.

|

Weitere News
  ZURÜCK