News

Toshiba: „Cell TV“ ab Herbst in Europa

Toshiba stellt auf der Consumer Electronic Show CES in Las Vegas den neuen Cell TV vor, dessen Herzstück der Cell-Prozessor ist. Neben der Ankündigung für den US-Markt stellt Toshiba auch den Verkauf in Europa ab Herbst 2010 in Aussicht. Der auch als 3D-Fernseher konzipiete Cell TV soll es ermöglichen, diverse neue Anwendungen in einen LCD-TV zu implementieren und die Wiedergabequalität zu erhöhen. Zusätzlich kündigt Toshiba an, in der kommenden Produktgeneration die "Local Dimming Direct LED Backlight"-Technik in sämtlichen Preisklassen anzubieten. Es sollen 4.608 LEDs in 512 separat anzusteuernden Feldern eingebaut werden, die dem Panel eine Helligkeit von bis zu 1.250 cd/m2 und einen dynamischen Kontrast bis 9.000.000:1 geben sollen.

Toshibas Cell TV basiert auf einem Cluster-Chip mit 8 Hauptprozessoren, der von einem neunten zur Energieverwaltung ergänzt wird. Die Leistungsfähigkeit soll bei 200 GFLOPS liegen, was dem 140-fachen aktueller Toshiba-TVs entspricht. Die Architektur des Cell TV verspricht interessant zu werden, da sie eine aktuelle Evolutionsstufe des Herz’ der Playstation 3 ist, an dessen Entwicklung Toshiba maßgeblich beteiligt war. Die massive Rechenleistung soll verschiedenste Einsätze ermöglichen:

  • Verbesserte Bildqualität durch komplexere Algorithmen
  • Net Resolution+ für Online-Videos
  • Multi Screen – mehrere Inhalte können auf dem TV gleichzeitig betrachtet werden
  • Integration eines vollwertigen Interbrowsers
  • Voice over IP inklusive Videotelefonie
  • Speicherung von Daten auf internen Festplatten und deren Verwaltung
  • 3D-Ready – sämtliche in Hollywood zur Zeit erprobten 3D-Verfahren sollen wiedergegeben werden können
  • Echtzeitberechnung einer 3D-Wiedergabe aus 2D Material
  • Umsetzung des Hollywood-Projects: Der Cell TV soll Inhalte jeder Art gemäß der Hollywood-Bildstandards wiedergeben

Welche dieser und weiterer Ausstattungsmerkmale zum Verkaufsstart in Europa im Herbst 2010 implementiert sein werden, konnte auf Nachfrage der europäische Marketing-Leiter Sascha Lange noch nicht konkretisieren. Mit genauen Angaben soll in der Mitte des Jahres zu rechnen sein. Nach Langes Aussage dürfte sich ein Cell TV mit aktiver 3D-Technik inklusive zweier Shutter-Brillen 200,-EUR oberhalb der aktuellen Topmodelle einpreisen. Hintergrund hierfür sind die benötigten schnellen 240Hz Panels.
 

|

Weitere News
  ZURÜCK