News

Teufel: Neuer kabelloser Bluetooth-Kopfhörer AIRY

Teufel Airy

Lautsprecher Teufel aus Berlin präsentiert seinen neuen kabellosen Bluetooth Kopfhöer AIRY.

Das erstmalige kabellose Verbinden zweier Geräte via Bluetooth – technisch Pairing genannt – kennt inzwischen jeder und geht auch mit dem AIRY leicht von der Hand.  Zunächst Bluetooth-Funktion am Abspielgerät aktivieren und dann je nach Hersteller entweder den Abspieler für neue Geräte auf sichtbar schalten oder Suche nach neuen Geräten starten.  Nach ein paar Augenblicken erscheint im Smartgerät-Menü der Eintrag „Teufel AIRY“. Wird jetzt die Anzeige angetippt, verbinden sich die Geräte bereits. Einfacher geht’s kaum. Das Verbinden erfolgt nun zukünftig automatisch, sobald sich beide Geräte bei aktiviertem Bluetooth in Reichweite befinden.

Mit der neuen Verbindungsmöglichkeit NFC geht das Verbinden sogar noch leichter. Wird jetzt Musik vom Smartgerät abgespielt, erfolgt ohne Verzögerung die Wiedergabe via

Apropos Musik: Der AIRY punktet auch beim Klang. Denn das man bei einem kabellosen Gerät Abstriche bei der Klangqualität machen muss, gehört zu längst vergangenen Zeiten. Mit apt-X bietet der AIRY ein Audiocodierverfahren an, welches dafür sorgt, dass sich die Klangqualität bei einer kabelloser Übertragung per Bluetooth nicht mehr von einer kabelgebundenen Übertragung unterscheidet.

Der Bluetooth-Kopfhörer kann natürlich noch mit weiteren Pluspunkten glänzen. Darunter die Multifunktionssteuerung. Diese ist beim AIRY leicht erreichbar in Höhe der Ohrmuschel auf der rechten Seite untergebracht. Ein schickes Teufel-„T“ schmückt das Drehrad zum schnellen Regeln der Lautstärke. Unter dem Rad sind links und rechts zwei Tasten zum Sprung auf den nächsten oder vorherigen Titel. Und mittig oben noch eine Taste für die Funktionen Play und Pause Titel. Eine blaue LED darüber zeigt an, ob der Airy verbunden ist. Eine kleine Öffnung an der Seite ist das Mikrofon für die integrierte Freisprecheinrichtung. Zum Aufladen des Akkus gibt es noch einen Micro-USB-Anschluss. Für den Fall, dass man unterwegs weder Ladekabel noch Steckdose findet, kann man auch ein normales Klinkenkabel anschliessen.

Die Ohrpolster können durch einen kurzen Dreh abgenommen werden und Ersatzohrpolster gibt es in Kürze in verschiedenen Farben.

Als Freisprech-Headset zeigt der AIRY einmal mehr seine Vielseitigkeit. Gerade lange Gespräche mit Smartphones können verkrampfte Arme verursachen. Ausserdem kann man dabei nicht mehr mit dem Gerät surfen. Diese Unanhmlichkeiten haben mit dem AIRY nun ein Ende. Gleichzeitig kann man über eine überragende Sprachqualität freuen. Auch hier wird nicht mit Extras gespart, denn eine Echo- und Rauschunterdrückung arbeitet im Hintergrund für die Qualität.

Der Teufel AIRY kann natürlich auch an einem Fernseher eingesetzt werden. Ohne Kabel quer im Wohnzimmer und man kann auch mal aufstehen und in der Werbepause in die Küche gehen. Die Fortsetzung des Films bekommt man so rechtzeitig mit. Lippensyncron versteht sich.

Erhältlich ist der Teufel AIRY in den Farben Anthrazit, Weiß oder Beige für 149,99 EUR.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK