News

Telekom wirft RTL-Programme bei „Entertain“ raus

Die Deutsche Telekom wird ab dem 1. Dezember nicht mehr die Pay TV-Sender "RTL Crime", "RTL Living" und "Passion" über ihr IPTV-Angebot "Entertain" verbreiten. Der Grund dafür ist, dass sich Telekom und RTL bislang nicht über die Konditionen für eine weitere Einspeisung einigen konnten. Die Telekom und RTL weisen sich gegenseitig den Schwarzen Peter zu, woran die Fortführung der Einspeisung vorerst gescheitert ist, lässt sich aber nicht genau sagen. Die RTL-Aussage, man habe mit der "Deutschen Telekom keine sinnvolle Einigung über die Fortführung der Kooperation zu den bisherigen Konditionen erzielen" können, lässt aber vermuten, dass es vor allem ums Geld geht.

Gegenüber der Sat & Kabel erklärte eine RTL-Sprecherin bereits, dass es derzeit auch eher unwahrscheinlich sein wird, dass bald die HDTV-Programme von RTL bei der Telekom zu sehen sein werden.

Die Einspeisung der normalen auch unverschlüsselt via Satellit, Kabel und DVB-T empfangbaren RTL-Sender in Standard-Auflösung ist von der Entscheidung nicht betroffen und wird auch weiterhin bei "Entertain" erfolgen.

|

Weitere News
  ZURÜCK