News

T+A stellt neuen Blu-ray Disc-Receiver vor

Der Blu-ray Disc-Receiver K8 ist die neueste Entwicklung in der K-Serie des Herforder Elektronikspezialisten T+A. Der Receiver ist mit 7 Digitalendstufen bestückt ist, die jeweils bis zu 150 Watt an 4 Ohm leisten können. Eine aufwändige Steuerungssoftware ermöglicht je nach Betriebsart die Ansteuerung von bis zu drei Nebenräumen in Stereoklang mit unabhängigen Lautstärkeeinstellungen.

Das Audioboard ist in der Lage neben den bisherigen Surround-Codecs noch alle neuen, hochauflösenden Tonformate zu decodieren. Für die Wandlung der digitalen in analoge Audiosignale stehen Wandler von Burr-Brown zur Verfügung und die Bildaufbereitung übernimmt ein Genesis-Prozessor der neuesten Generation, der DVDs auf bis zu 1080p hochskalieren kann. Dank drei HDMI 1.4a-Eingängen und einem entsprechenden Ausgang ist der K8 bereits für den neuen 3D-Standard gerüstet und kann weitere externe Quellengeräte in das System einbinden.

Insgesamt wurden zwei USB-Schnittstellen, je eine an der Front und eine der Rückseite, implementiert. Hierüber können Fotos, Videos und Musikdateien von externen Speichermedien zugespielt werden. Für eine weitergehende Vernetzung steht ein Streaming Client zur Verfügung, der über die LAN-Buchse den Zugriff auf Internet-Radiosender oder in das heimische Netzwerk erlaubt. Ausserdem ist der Anschluß und die Bedienung eines iPod/iPhones über eine separat erhältliche Dockingstation möglich.

Im Lieferumfang des im Januar erscheinenden Receivers ist die Systemfernbedienung FM100 enthalten. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 5.900 Euro.

weitere Features des T+A K8:

  • abspielbare Videomedien: Blu-ray Disc, DVD, VCD, SVCD
  • abspielbare Audiomedien: CD, CD-R, CD/RW, Hybrid SACD, MP3
  • abspielbare Containerformate: MKV, MPG, AVI, VOB, MP4, WMV
  • abspielbare Audioformate: MP3, WAV, FLAC, AAC, OGG-Vorbis, WMA (WMDRM 10)
  • Wandlung von analogen AV Signalen auf HDMI
  • Scaling aller digitalen und analogen AV-Signale auf bis zu 576, 720, 1080 interlaced oder progressiv
  • BD-Live fähig mit externem USB-Stick
  • FM-Tuner mit RDS-Funktion
  • Eingänge:
    • 3 x HDMI 1.4a
    • 2 x YUV
    • 2 x Composite oder S-Video
    • 7 x Stereo Cinch-Eingänge
    • 2 x koaxiale Digitaleingänge
    • 1 x optischer Digitaleingang
    • 2 x USB 2.0
    • 1 x Ethernet
  • Ausgänge:
    • 1 x HDMI 1.4a (mit Audio Return Channel und CEC)
    • 1 x koaxialer Digitalausgang
    • 1 x Subwoofer-Ausgang
    • 1 x Stereo Cinch-Ausgang
|

Weitere News
  ZURÜCK