News

„Steam Machines“: Neue Spielkonsolen auf Linux-Basis von Valve

Der Online-Spiele-Anbieter Valve will 2014 in Zusammenarbeit mit mehreren Hardware-Herstellern eigene Spielekonsolen auf Linux-Basis für seine Steam-Plattform auf den Markt bringen. Die „Steam Machines“ werden mit dem SteamOS-Betriebssystem arbeiten, welches voraussichtlich auch als eigene Linux-Distribution zur Installation auf PCs zum Download angeboten wird.

Zunächst führt Valve einen Beta-Test mit 300 Exemplaren eines Valve-Prototypen durch. Die Beta-Tester erhalten diesen kostenlos. Bewerbungen sind online bis zum 25.10.2013 möglich. Die Tester sollen ihre Exemplare noch in diesem Jahr erhalten. Genaue technische Spezifikationen oder Bilder liegen noch nicht vor. Die späteren Serienmodelle sollen in unterschiedlichen Varianten je nach Anwendungsbedarf verkauft werden.

Bereits in der Beta-Phase sollen rund 3.000 Spiele für SteamOS verfügbar sein. Mittels „In-Home-Streaming“ lassen sich Spiele auf vorhandenen Windows und Mac-Rechner über die SteamOS-Machine auf den Fernseher übertragen. Ausserdem soll das Betriebssystem auch zum Abspielen von Musik und Videos geeignet sein.

|

Weitere News
  ZURÜCK