News

„Star Wars: Episode VII“ – „Supercut“-Trailer online

Erneut hat sich ein Star Wars-Fan daran gemacht, nach der Veröffentlichung des neuen Trailers von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ das neue Bildmaterial mit Szenen aus den vorherigen Trailern zu vermischen. Herausgekommen ist dabei ein alternativer „Supercut“-Trailer. Dieser ist 3:40 min. lang und verknüpft nahezu nahtlos Material aller drei Trailer und ein dazu passendes Musikarrangement aus der Originalmusik. Dadurch werden die kleinen Andeutungen auf wesentliche Elemente der Story noch etwas prägnanter ohne jedoch wirklich genau etwas zu verraten.

Veröffentlicht wurde der „Star Wars: The Force Awakens – Supercut“ von James Darling in dessen YouTube-Channel „Science vs. Cinema„, der normalerweise aktuelle Kinofilme genauer unter die Lupe nimmt, um die Darstellung auf ihren wissenschaftlichen Realitiätsgrad zu überprüfen (oder als Unsinn zu entlarven).

Bereits Mitte der Woche tauchte ein erster alternativer „Ultimate Trailer“ mit ähnlichem Konzept auf: Der „Ultimate Trailer“ ist insgesamt 03:57 min. lang und vergleicht man diese Trailer, ist es interessant zu sehen, mit welch unterschiedlichem Ansatz das Bildmaterial neu arrangiert wurde:

Unterdessen brodeln bereits die Spekulationen über mögliche Story-Elemente von J.J. Abrams neuem „Star Wars“-Film, der den Auftakt zu einer neuen Saga bildet, in alle mögliche Richtungen.

Während die ersten Trailer noch sehr vage waren, beinhaltet vor allem der dritte Trailer viele neue Szenen, die andeuten, wer eine besonders wichtige Rolle spielen wird und wer nicht. Deswegen wird auch schon im Übermaß darüber spekuliert, was es damit auf sich hat, dass zwar Han Solo (Harrison Ford) und Prinzessin Leia (Carrie Fisher) in dem neuen Trailer zu sehen sind, aber nicht Luke Skywalker (Mark Hamill). Die Legendenbildung geht dabei teilweise in die Richtung, dass dieser im ersten Teil der neuen Saga noch gar nicht zu sehen sein und/oder sogar etwas mit der „dunklen Seite der Macht“ zu tun haben könnte.

Solche Spekulationen dürften sicherlich im Sinn der Macher sein, um das Interesse an „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ noch weiter anzufeuern. Da kann man nur hoffen, dass die Erwartungen nicht so ins Unendliche gesteigert werden, dass der Film sie am Ende unmöglich erfüllen kann, wenn „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ am 17.12.2015 in den deutschen Kinos startet.

|

Weitere News
  ZURÜCK