News

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ setzt Rekordkurs fort

Star Wars - Das Erwachen der Macht

„Star Wars – Das Erwachen der Macht“ erweist sich weiter als Lizenz zum Geld drucken für Lucasfilm und Disney. An den weltweiten Kinokassen hat das neue „Star Wars“-Abenteuer von J.J. Abrams einen Monat nach dem Kinostart inzwischen fast 1,9 Milliarden Dollar eingespielt und damit „Jurassic World“ als den bislang erfolgreichsten Film aus dem Jahr 2015 überholt. In der „All Time“-Historie liegt „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ mittlerweile auf Platz 3 hinter James Camerons „Titanic“ und „Avatar“, der mit fast 2,8 Milliarden Dollar immer noch weit vorne an der Spitze steht. In Deutschland haben den siebten „Star Wars“-Film inzwischen laut Disney bereits 8 Millionen Zuschauer gesehen und für Einnahmen von 91,85 Millionen EUR gesorgt.

Über die Blu-ray Disc & DVD-Veröffentlichung von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ hält sich Disney weiter in Schweigen. Nach dem üblichen Zeitfenster müsste eigentlich mit einer Veröffentlichung im April zu rechnen sein. Es wurde aber bislang noch kein VÖ-Termin bekannt gegeben und es ist durchaus vorstellbar, dass die Blu-ray Disc & DVD-Veröffentlichung sich noch etwas nach hinten zieht, solange der Film im Kino gut läuft. In Boom-Markt China startete „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ ohnehin erst Anfang 2016. Leider ist von Disney auch noch nicht zu erfahren, ob zeitgleich eine Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichung geplant ist. Zwar haben die Studios Fox, Warner, Sony und LionsGate in den USA im Umfeld der CES erste Ultra HD Blu-rays angekündigt. Disney hat sich aber bislang noch nicht zu einer Unterstützung der Ultra HD Blu-ray bekannt.

Geklärt ist zumindest, dass „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ keine längere Fassung für das Heimkino erhalten wird. Laut J.J. Abrams ist kein „Extended Cut“ des neuen Star Wars-Films auf Blu-ray Disc geplant. Aber immerhin wird es einige „Deleted Scenes“ als Extras geben. Wie J.J. Abrams schon vor einigen Wochen in einem Interview mit Collider erklärte, wird man voraussichtlich mit rund 10-20 Minuten „Deleted Scenes“ rechnen können.

Unsere Filmkritik zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ finden Sie hier.

|

Weitere News
  ZURÜCK